Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Tipps und Infos für Tagespflegepersonen

2. Voraussetzungen & Qualifikationen - d) Erziehungskonzepte
 title=
Tipps und Infos für Tagespflegepersonen
a) Persönliche Voraussetzungen
b) Örtliche Rahmenbedingungen
c) Pflegeerlaubnis
d) Erziehungskonzepte
Mitglieder dürfen gerne individuelle Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an!
 title=
Der Erziehungsstil
Der erste wichtige Punkt ist die Frage des Erziehungsstils. Normalerweise klären Sie schon im Gespräch mit den Eltern, welche Erziehungsstandpunkte gegeben sind. Erfahrungsgemäß ist es ungeheuer schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, zwei verschiedene Erziehungsstile unter einen Hut zu bekommen, zum Beispiel einen demokratischen Erziehungsstil und einen antiautoritären Erziehungsstil. Es wird unweigerlich Auseinandersetzungen in Erziehungsfragen geben. Massive Konflikte sind vorprogrammiert, da es sich hierbei ja auch um Lebenseinstellungen handelt und da lässt sich auf Dauer niemand gern hineinreden. Man kann eigentlich nur davon abraten. Für das Betreuungsverhältnis (und für Ihre Nerven) ist es besser, wenn die Eltern des Kindes und Sie in der Erziehung gut zusammen arbeiten können und partnerschaftlich zum Wohle des Kindes handeln.

Die Erziehung und das Erkennen von Verhaltensauffälligkeiten, die Förderung der Fähigkeiten des Kindes, die Unterstützung auf dem Weg zur Selbstständigkeit sowie die Entwicklungsschritte des Kindes im jeweiligen Alter zu kennen, diese Punkte gehören zur pädagogischen Gestaltung des Betreuungsverhältnisses.

Kinder erziehen
Wenn Sie als Tagespflegeperson arbeiten, müssen Sie die Kinder auch mit erziehen. Sie können sie nicht einfach so nebenher laufen lassen, egal wie kurz oder wie lang die Kinder täglich von Ihnen betreut werden. Erziehung bedeutet auch Grenzen zu setzen. Kinder fordern einen oft heraus, wollen wissen, wie weit sie gehen können. Sie als Tagespflegeperson müssen in der Lage sein, damit möglichst ruhig und gelassen umgehen zu können. Aber fordern Sie nicht Unmögliches von sich selbst, die perfekte Tagespflegeperson gibt es nicht, ebenso wenig wie die perfekte Mutter.

Malen, spielen, frische Luft ...
Egal ob malen oder basteln, machen Sie mit den Kindern, was ihnen Spaß macht, lassen Sie die Kleinen ausprobieren, was sie können. Das gilt auch für das Selbständigwerden der Kinder. Unterstützen Sie die Kinder dabei, leiten Sie sie an, aber nehmen Sie ihnen nicht die Erfolgserlebnisse oder die Misserfolge. Kinder müssen auch lernen, mit Enttäuschungen umzugehen. Seien Sie einfach dabei, um gegebenenfalls eingreifen zu können und überlassen Sie die Kinder nicht nur sich selbst. Natürlich möchten die Kinder auch einmal ungestört spielen können, aber genauso lieben sie gemeinsame Lesestündchen oder Singspiele. Tragen Sie dem Bewegungsdrang der Kinder Rechnung. Gehen Sie also viel mit Ihnen nach draußen. Kinder brauchen Möglichkeiten, um sich zu auszutoben, sich an frischer Luft bewegen zu können oder unterwegs zum Einkaufen die Welt entdecken zu können.

Verhaltensauffälligkeiten
Um Verhaltensauffälligkeiten bei den Kindern erkennen zu können, muss eine Tagespflegeperson in etwa die Entwicklung eines Kindes im jeweiligen Alter kennen. Nicht alle Verhaltensstörungen äußern sich auffällig. Manche dieser Kinder sind zum Beispiel sehr ruhig und in sich gekehrt. Es ist sehr schwer, dem Kind zu helfen, wenn man nicht richtig weiß wie. Helfen können dabei auch die Berater des Jugendamtes. Scheuen Sie sich nicht, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen. Manchmal ist es schwierig, über Probleme zu sprechen, dann sind Außenstehende einfach objektiver und könnten zum guten Gelingen eines Gesprächs beitragen.

Weiterbildung
Auch „gestandenen“ Tagesmüttern und Eltern kann das Buch "Die Dritte Hand" als Unterstützung empfohlen werden. Zu beziehen ist es über den Tagesmütter Bundesverband für Kinderbetreuung in Tagespflege e.V., Breite Straße 2, 40670 Meerbusch. Der „Tagespflege Leitfaden für Eltern und Tagesmütter" ist ebenfalls ein sehr interessantes und unterstützendes Büchlein, das vom Bundesverband herausgegeben wird und dort unter o. g. Adresse erhältlich ist.

Auch die Schulungskurse für Tagesmütter vermitteln Rat und Hilfe in Erziehungsdingen.