Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Tipps und Infos für Tagespflegepersonen

1. Betreuungsformen - e) Tagesgroßpflege
 title=
Tipps und Infos für Tagespflegepersonen
a) Überblick
b) Babysitting
c) Kinderfrau
d) Tagespflege
e) Tagesgroßpflege
Mitglieder dürfen gerne individuelle Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an!
 title=
Als Tagesgroßpflege werden Betreuungsstellen bezeichnet, in denen mehr als fünf Tageskinder, bzw. mehr als fünf Tageskinder gleichzeitig betreut werden. (Hier unterscheiden sich die Regelungen der Bundesländer)
Ab einer Gruppenstärke von mehr als acht Kindern spricht man von einer Tageseinrichtung. Es müssen strenge Auflagen bezüglich der Qualifikation (Ausbildung zum/zur Erzieher/in) und Anzahl des Personals, der Örtlichkeiten (kindgerechte Toiletten, vorgeschriebene Fensterflächen, barrierefreier Zugang usw.) und viele weitere Voraussetzungen, erfüllt werden. Die Anträge werden vom Landesjugendamt geprüft und bewilligt.

Betreuung von mehr als fünf Tageskindern
Da die Betreuung von mehr als fünf Tageskindern erwerbsmäßig betrieben wird, sind einige Besonderheiten zu beachten. Erkundigen Sie sich auch vorher, ob überhaupt Tageskinder vom Jugendamt vermittelt werden dürfen.

GEZ-Gebühren, GEMA und weitere Kosten
Die Betriebsausgabenpauschale kann nicht mehr angewendet werden, für das Radio im Kinderzimmer sind GEZ-Gebühren fällig und für jede vorgeführte Märchen-CD muss GEMA-Gebühr abgeführt werden.
Der Müll ist jetzt gewerblich, und das Bauordnungsamt prüft, ob in einem reinen Wohngebiet überhaupt eine solche Einrichtung installiert werden darf.

Vorraussetzung für den Erfolg ist eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Behörden. Es muss von Seiten des städtischen Jugendamts als auch des Landesjugendamt, die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung erkannt und eine Kooperation zugesagt sein.