Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Tipps und Infos für Tagespflegepersonen

7. Versicherungen - Risikolebensversicherung
 title=
Tipps und Infos für Tagespflegepersonen
Haftpflichtversicherung
Krankenversicherung
Lebensversicherung
Rentenversicherung / Altersvorsorge
Risikolebensversicherung
Unfallversicherung
Mitglieder dürfen gerne individuelle Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an!
 title=
Sie gehört in jedes private Vorsorgepaket, kann individuell gestaltet werden und bringt zumindest finanzielle Sicherheit für die Ernstfälle des Lebens: die Risikolebensversicherung. Diese Lebensversicherung auf den Todesfall leistet beim vorzeitigen Ableben der versicherten Person während der Vertragslaufzeit eine festgelegte Summe und eignet sich somit insbesondere für die Verdiener in der Familie. Gerade aber für Eltern macht diese Absicherung Sinn, denn diese preiswerte Möglichkeit kann die finanzielle Versorgung, die Ausbildung und den Start in das Berufsleben für Ihre Kinder sicherstellen.

Vorzeitige Risiken können die Existenz bedrohen

Solange Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen können, stellen Sie das Einkommen Ihrer Familie mit Ihrem Verdienst sicher. Die Absicherung dieses Einkommens auch für schwierige Lebenslagen, wenn Sie zum Beispiel durch einen Unfall, langwierige Krankheit oder Schlimmeres nicht nur finanzielle Einbußen hinnehmen müssen, ist Gegenstand der verschiedenen Risikoabsicherungen. Mit einer Risikolebensversicherung, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist, können Sie sehr effektiv eine Hinterbliebenenversorgung in angemessener Höhe installieren. Die Vorbehalte, dass die gezahlten Beiträge im Gegensatz zur Externer Link zu:http://www.lv-doktor.de/Lebensversicherungen-Arten kapitalbildenden oder fondsgebundenen Lebensversicherung verloren wären, erweisen sich bei näherem Hinsehen als Trugschluss. In jedem Lebensversicherungsvertrag ist ein Beitragsanteil dafür vorgesehen, beim Todesfall der versicherten Person während der Laufzeit eine festgelegte Summe auszahlen zu können. Dieser Risikoanteil wird also ebenfalls von den Beiträgen der Verträge abgezogen, die eine Kapitalausschüttung am Laufzeitende vorsehen. Die Risikolebensversicherung verzichtet auf die Kapitalanlage und weist deswegen eine vergleichsweise niedrige Beitragsbelastung aus.

Beispiel: Risikolebensversicherung der AllSecur
Die Allianz-Tochter Externer Link zu:http://www.allsecur.de/risikolebensversicherung/ AllSecur bietet die Tarife der Deutschen Lebensversicherung AG (DLVAG) an, die regelmäßig mit sehr guten Bewertungen bei Tests und Vergleichen punkten können. Mit einer risikogerechten Tarifgestaltung, zum Beispiel müssen Raucher mehr bezahlen als Nichtraucher, wird das sehr günstige Beitragsniveau in der Risikolebensversicherung gewährleistet: Wer eine höheres Risiko darstellt, muss für den Versicherungsschutz auch mehr aufwenden. Das Mindestalter zum Abschluss einer Risikolebensversicherung beträgt 18 Jahre, wobei für bestimmte Gelegenheiten eine Erhöhung der garantierten Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung vereinbart werden kann. Zum Beispiel können Sie mit der Geburt eines Kindes, bei Heirat oder auch mit der Aufnahme einer Eigenheimfinanzierung den Versicherungsschutz anpassen, er kann sozusagen mit wachsen. Damit beeinflussen Sie auch die Beitragsbelastung, Sie haben also ein sehr flexibles Vorsorgeinstrument zur Hand. Eltern haften für Ihre Kinder, das wird zwar in vielen Beziehungen falsch dargestellt, aber in der Risikovorsorge können Sie dies preiswert umsetzen. Ein kleiner Vertrag kann also enorme finanzielle Sicherheit für die gesamte Familie bringen. Prüfen Sie die vorzeitigen Risiken, die das Familieneinkommen gefährden können, und bauen Sie umsichtig vor.