Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Tipps und Infos für Tagespflegepersonen

3. Wirtschaftlichkeit - b. Zahl der maximal betreubaren Kinder prüfen
 title=
Tipps und Infos für Tagespflegepersonen
a. Kinderbetreuung als Nachbarschaftshilfe oder Freundschaftsdienst
b. Zahl der maximal betreubaren Kinder prüfen
c. Erzielbarer Betreuungssatz
d. Welche Einnahmen müssen Sie unter Berücksichtigung von Steuern und Abgaben mindestens erzielen?
e. Klären Sie, ob der Gewinn zufrieden stellt
Mitglieder dürfen gerne individuelle Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an!
 title=
Zahl der maximal betreubaren Kinder prüfen
Betrachten Sie die Tagespflege als Nebenverdienst, der es ihnen z.B. ermöglicht, sich am Familieneinkommen zu beteiligen oder Ihre finanzielle Situation als Alleinerziehende/r zu verbessern, so ist es für Sie enorm wichtig zu wissen, wie viele Kinder sie rein rechtlich betreuen dürfen, aber auch sich selbst und Ihren Räumlichkeiten zutrauen können. Selbstverständlich mit Hinblick auf das Wohl aller Kinder natürlich auch Ihrer eigenen.

Sind entsprechende Räumlichkeiten vorhanden?
Dazu gehört auch, dass Ihre Tageskinder je nach Alter zumindest eine eigene Spielecke mit eigenem Spielzeug, am besten sogar einen gesonderten Raum zur Verfügung haben. Es ist nicht empfehlenswert, die Zimmer und das Spielzeug der eigenen Kinder mit den Tageskindern zu teilen. Dies führt oft zu ernsthaften Streitigkeiten, wenn z. B. Dinge verloren gehen oder zerbrochen werden (ein solcher Streit kann sich auf die Eltern ausweiten und bis zur vorzeitigen Beendigung des Betreuungsverhältnisses führen). Andererseits dürfen die Tageskinder auch ruhig das Gefühl haben, dass gewisse Dinge und ein bestimmter Platz oder Raum nur für sie bestimmt sind. Dies soll nicht heißen, dass die Kinder nicht auch schon mal alle gemeinsam, z. B. auf Einladung Ihrer eigenen Kinder, in deren Zimmern spielen können. Es muss aber von Anfang an, auch wenn man die Tageskinder bereits im Säuglingsalter zu betreuen beginnt, der Platz für die eigenen Freiräume der Kinder eingeplant werden. Was beispielsweise anfangs als Platz für Laufstall und Kinderbettchen dient, könnte später zur Spielecke umfunktioniert werden.
Die Pflegeerlaubnis des Jugendamts sieht grundsätzlich eine maximale Zahl von fünf Betreuungsplätzen vor, gleichgültig ob diese gleichzeitig oder zu verschiedenen Zeiten belegt sind. Manche Bundesländer sehen aber in ihren Ausführungsgesetzen auch andere Regelungen vor, die es oft gestatten, auch mehr als die gleichzeitig maximal fünf anwesenden Tageskinder zu betreuen.
Kommt jedoch das Jugendamt zu der Auffassung, dass Ihre Räumlichkeiten eher weniger als fünf Tageskinder zulassen, kann die maximale Zahl von gleichzeitig betreuten Kinder massiv eingeschränkt werden, so dass Sie evtl. nur für drei oder sogar nur für zwei Kinder eine Pflegeerlaubnis erhalten. Sind Ihnen selbst Ihre möglichen Aufnahmekapazitäten unklar oder sind Sie unsicher, für welche Zahl von Betreuungsplätzen Ihr Jugendamt eine Pflegeerlaubnis erteilen wird, sollten Sie dies, wenn möglich, mit Ihrem Jugendamt klären, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen.

Stellt das Jugendamt fest, dass sich Ihre Wohnung für nur maximal zwei Tageskinder eignet, ist es evtl. fraglich, ob es sich für Sie überhaupt noch lohnt, alle weiteren Anforderungen wie z. B. die Erlangung einer Qualifikation usw. zu erfüllen, um als selbstständige Tagespflegeperson arbeiten zu können. In dem Fall wäre zu überlegen, ob Sie dann nicht eher z.B. im Rahmen eines Minijobs als Kinderfrau im Angestelltenverhältnis im Haushalt der Eltern arbeiten. (siehe Betreuungsformen - Kinderfrau)
Eine weitere Möglichkeit ist die Kombination von Minijob und selbstständiger Tätigkeit auf geringfügiger Basis. Geringfügig selbständige Tätigkeiten und Minijob dürfen nebeneinander versicherungsfrei bestehen