Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Tipps und Infos für Eltern

4. Rechtliches & Finanzen - c) Arbeitgeberzuschuss Betreuungskosten
 title=
Tipps und Infos für Eltern
a) Betreuungs- und Pflegekosten
b) Betreuungskosten steuerlich absetzen
c) Arbeitgeberzuschuss Betreuungskosten
d) Kinderkrankengeld
e) Kredite
f) Familie und Job
Mitglieder dürfen gerne Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an
 title=
Zuschüsse des Arbeitgebers
Die günstigste Variante für Arbeitnehmer ist, sich vom Arbeitgeber einen Zuschuss zu den Kinderbetreuungskosten gemäß § 3 Nr. 33 EStG (und der Steuerrichtlinie R 21a) zahlen zu lassen. Hierbei ist nicht relevant, ob es sich nur um einen Zuschuss oder die volle Übernahme der Kosten handelt.
Gefördert werden können nicht nur die reinen Betreuungskosten, sondern auch Kosten für die Unterbringung, Unterkunft und Verpflegung des Kindes.
Die Steuerersparnis kommt beiden, Eltern und Arbeitgeber, zugute. Beide zahlen auf den Kinderbetreuungskostenzuschuss keine Steuern und Sozialabgaben, und der Arbeitgeber kann die Zuschüsse zusätzlich als Betriebskosten steuerlich absetzen.
Die Zuschüsse werden für Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, gewährt. Danach ist diese Arbeitgeberleistung nicht mehr möglich.

Der Zuschuss muss zusätzlich zum Gehalt gezahlt werden, eine Gehaltsumwandlung kann nicht stattfinden. Mit dem Zuschuss dürfen alle betrieblichen und außerbetrieblichen Betreuungsformen genutzt werden. Gehälter für Betreuungspersonen (Minijob oder Angestelltenverhältnis) dürfen mit diesen Zuschüssen nicht gefördert werden.