Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Tipps und Infos für Eltern

5. Versicherungen - Risikolebensversicherung
 title=
Tipps und Infos für Eltern
Risikolebensversicherung
Mitglieder dürfen gerne Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an
 title=
In guten Zeiten günstig vorsorgen - Risikolebensversicherung für Familien

Insbesondere in Familien mit kleinen Kindern konzentriert sich das Einkommen regelmäßig auf einen Hauptverdiener - und genau an dieser Stelle empfiehlt sich die Risikolebensversicherung: Mit relativ niedrigen Beiträgen lässt sich eine hohe Todesfallabsicherung erreichen, die der Familie im Ernstfall zumindest den finanziellen Verlust ausgleicht. Eine Analyse der Situation gibt den notwendigen Aufschluss.

Finanzielle Situation: Risiken bewusst minimieren

Es ist kein angenehmes Thema und sollte gerade deswegen ganz analytisch angegangen werden: Welche Auswirkungen hätte der vorzeitige Tod des Hauptverdieners für die Familie? Für die Hinterbliebenen bedeutet ein solcher Ernstfall nämlich über den furchtbaren persönlichen Verlust hinaus in den meisten Fällen auch drastische Einschnitte im ganz alltäglichen Leben. Im Extremfall können beispielsweise die laufenden Verpflichtungen aus einer Hausfinanzierung nicht mehr bewältigt werden, die eigenen vier Wände gehen verloren. Eine vorausschauende Planung identifiziert daher die vorzeitigen Risiken, um sie gezielt und günstig abzusichern - in Form einer Risikolebensversicherung.

Unterschied: Kapital- und Risikolebensversicherung

Im Vergleich zur kapitalbindenden oder Externer Link zu:http://www.handelsblatt.com/finanzen/ratgeber/altersvorsorge/private-altersvorsorge-was-taugen-fondsgebundene-lebensversicherungen/4019382.html fondsgebundenen Lebensversicherung verzichtet die Risikolebensversicherung auf den Sparvorgang. Es sind zwar zum Ablauf keine Ausschüttungen vorgesehen, dafür sind die laufenden Beiträge deutlich niedriger. An dieser Stelle hält sich ein hartnäckiges Missverständnis: Die Beiträge zur Risikolebensversicherung sind deswegen nicht verloren, sie fließen in einen Pool, aus dem im Falle des vorzeitigen Todes die Leistungen erbracht werden. Da auch kapitalbildende oder fondsgebundene Lebensversicherungen eine solche Todesfallsumme auszahlen, sollte die versicherte Person während der Vertragslaufzeit versterben, fließt also ein Teil des Beitrags ebenfalls in diesen Pool und steht damit nicht zur Kapitalanlage zur Verfügung. Im Prinzip bestehen die kapitalbildenden Varianten also aus einer Risikolebensversicherung und einem Ansparvorgang, aus dem dann die Ablaufleistung realisiert wird.

Vorteile der Risikolebensversicherung ausschöpfen

Vor diesem Hintergrund ist es auch plausibel, warum die Beiträge zur Risikolebensversicherung im Vergleich so niedrig ausfallen - und deutlich höhere Todesfallabsicherungen ermöglichen. Bei der Bemessung der Versicherungssumme sollten daher immer die konkreten finanziellen Verhältnisse eine Rolle spielen: Welche Ansprüche hätten die Hinterbliebenen im Ernstfall, beispielsweise aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder Betriebsrenten? Diese potenziellen Einnahmen sind den aktuellen entgegenzusetzen, um die reelle Versorgungslücke zu ermitteln. Die Allianz veranschaulicht auf ihrer Seite die Berechnung der Beiträge einer Risikolebensversicherung in einer Infografik und stellt zugleich ein Externer Link zu:http://www.allianz.de/vorsorge/risikolebensversicherung/rechner/ Rechner zur Beitragsermittlung der Risikolebensversicherung zur Verfügung. Ein Rechenmodul erleichtert die Hochrechnung, sodass der Schritt von der monatlichen Unterdeckung in den Haushaltsfinanzen zum Versorgungsbedarf nur noch ein kleiner ist. Natürlich müssen die Beiträge sich in einem Rahmen bewegen, der tragbar ist. Im Verhältnis von Kosten und Nutzen jedoch schneidet die Risikolebensversicherung außerordentlich gut ab.

Beitragsgestaltung in der Risikolebensversicherung

Bei der Installation einer zum persönlichen Bedarf passenden Vorsorge können die unterschiedlichsten Konstellationen berücksichtigt werden: Verdienen beispielsweise beide Elternteile relativ ausgeglichen, kann die Externer Link zu:http://www.wallstreet-online.de/ratgeber/finanzen-steuern-versicherung/versicherungen/wann-eine-verbundene-lebensversicherung-geeignet-ist Risikolebensversicherung auf verbundene Leben eine gangbare Lösung sein, denn hier lassen sich zwei versicherte Personen vereinbaren. Verstirbt eine, ist automatisch die überlebende Person versorgt. Darüber hinaus kann eine Dynamik, also eine automatische Erhöhung von Leistungen und Beiträgen, ebenso vereinbart werden wie die Erhöhung zu bestimmten Anlässen, wie beispielsweise zur Geburt eines Kindes. Diese Flexibilität macht die Risikolebensversicherung zu einem Versicherungsprodukt, das sich optimal an die eigenen Lebensumstände anpassen lässt und gleichzeitig eine gesunde Lebensweise belohnt: Der Gesundheitszustand spielt bei der Risikoprüfung neben Alter und Beruf eine entscheidende Rolle. Je gesünder die versicherte Person ist, desto günstiger fallen die Beiträge aus - Nichtrauchen wird ausdrücklich mit Rabatten honoriert. Unter dem Strich lassen sich also die Kosten reduzieren, wenn die Absicherung vorzeitiger Risiken so früh wie möglich realisiert wird.