Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Mit Kindern leben

Gesundheit - Gesund bleiben! Tipps
 title=
Mit Kindern leben
Erziehung durch Reiten?
Fußfehlstellungen bei Kindern
Gesund bleiben! Tipps
Gesundheitsportale
Hausapotheke
Milchzähne
Sanfte Medizin
Sicherheit in Haus und Garten
Zahnpflege
Mitglieder dürfen auch gerne individuelle Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an:
Anmeldung
 title=
Was muss ich bei der Ernährung von Kindern beachten?
Bei der richtigen Ernährung von Kindern kommt es vor allem darauf an, welche Produkte für den noch jungen, heranwachsenden Organismus sinnvoll und geeignet sind. Kinder an gesundes und nachhaltiges Essen heranzuführen, verlangt einiges Fingerspitzengefühl. Wenn Sie ein paar Grundregeln beachten, macht Essen zubereiten für Kinder aber Spaß. Und es schmeckt.

Die Grundlage: Eine vollwertige Ernährung
Der Körper ist bei Kindern sehr starken Entwicklungs- und Wachstumsprozessen ausgesetzt. Hinzu kommen die täglichen Anforderungen in Schule, Sportunterricht oder der Freizeit, beispielsweise beim Spielen und bei Unternehmungen mit anderen. Und: Bei einem Körper, dem Vitamine fehlen, kann das Immunsystem nicht richtig funktionieren. Die Folge sind Müdigkeit und Infekte. Vollwertigkeit bedeutet also auch, möglichen späteren Erkrankungen, wie Diabetes oder Externer Link zu:http://www.hausmed.de/krankheiten/fettstoffwechselstoerungen Fettstoffwechselstörungen, vorzubeugen.

Einfach zu merken: Die CDE-Regel
Um einen vollwertigen Speiseplan für Ihr Kind aufzustellen, müssen Sie kein Ernährungswissenschaftler sein. Merken Sie sich einfach die CDE-Regel. Hinter den Buchstaben verbergen sich die wichtigsten Nährstoffe einer nachhaltigen Ernährung für Kinder:

- C, wie Calcium
- D, wie D-Vitamin
- E, wie Eisen und Eiweiß

Viel Calcium findet sich in Milch und Milchprodukten. Auch Gemüse, wie Brokkoli, Grünkohl oder Lauch, enthalten viel Calcium. Und da Trinken ohnehin wichtig ist, wählen Sie am besten Mineralwasser mit einem Calciumgehalt von mehr als 150mg pro Liter.

Vitamin D regelt, unter anderem, die Aufnahme des Calciums in die Knochen. Vitamin D kann der Körper in der Haut auch selbst bilden. Voraussetzung ist Sonnenlicht. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Kind jeden Tag eine bestimmte Zeit an der frischen Luft verbringt.

Eisen ist für die Muskeln und das Blut wichtig. Viel Eisen findet sich in Fleischprodukten, Beeren und Haferflocken. Verwenden Sie letztere doch einfach mal mit einem leckeren Früchtemüsli, oder als Ersatz für das trockene Brötchen in Frikadellen. Möchten Sie Ihr Kind ohne Fleisch ernähren, sollten Sie entsprechende Ersatzprodukte in die Ernährung integrieren. Helfen können hier auch entsprechende Nahrungsergänzungsmittel, die Sie bei Anbietern wie Externer Link zu:http://www.nu3.de/eisen/ nu3 finden können.

Eiweiß benötigt der Körper zur Bildung neuer Zellen. Neben Eiern sind beispielsweise Kartoffeln, Fisch oder Wurst hervorragende Eiweißquellen.

Richtige Ernährung vorleben
Grundsätzlich kommt es bei der richtigen Ernährung von Kindern auf die Ausgewogenheit der einzelnen Nährstoffe an. Obst, Gemüse, Brot, Reis oder Nudeln bilden die Grundlage und sollten häufig auf dem Speiseplan stehen. Geht es um Calcium oder Eisen, bilden Fleisch und Fisch die passenden Lieferanten, zumindest in regelmäßigen Abständen. Süßigkeiten, Snacks oder süße Getränke müssen Sie aus dem Speiseplan Ihres Kindes nicht ganz verbannen. Aber, sie sollten nur sparsam eingesetzt werden.

Achten Sie vor allem darauf, selbst von Anfang an eine ausgewogene und gesunde Ernährung vorzuleben. Davon profitieren Sie nicht nur selbst, Ihr Kind schaut sich die Beispiele gern ab und versteht so viel leichter, auf was es beim gesunden Essen ankommt.