Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Mit Kindern leben

Gesundheit - Sicherheit in Haus und Garten
 title=
Mit Kindern leben
Erziehung durch Reiten?
Fußfehlstellungen bei Kindern
Gesund bleiben! Tipps
Gesundheitsportale
Hausapotheke
Milchzähne
Sanfte Medizin
Sicherheit in Haus und Garten
Zahnpflege
Mitglieder dürfen auch gerne individuelle Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an:
Anmeldung
 title=
mkl_013laufstall.jpg Wie sollte die Wohnung einer Tagesmutter aussehen?
Wer mit dem Gedanken spielt, sich als Tagesmutter oder auch Tagesvater selbstständig zu machen, der sollte seine Wohnsituation einer gründlichen Prüfung unterziehen. Denn sie ist - neben anderen Qualifikationen - ein entscheidender Faktor, der mitbestimmt, ob Ihnen vom Jugendamt eine Pflegeerlaubnis erteilt wird. Worauf Sie achten sollten, erfahren Sie hier.

((Bild: © Comstock Images/Thinkstock))

Berufliche Chance: Tagesmutter
Trotz des ab dem 1. Juli 2013 in Kraft tretenden Externer Link zu:http://www.eltern.de/familie-und-urlaub/familienpolitik/krippenplatz.html Rechtsanspruchs auf einen Krippenplatz sind Kita-Plätze noch immer Mangelware. Vielerorts existieren lange Wartelisten und Kinderbetreuung wird vor allem für viele Mütter zu einer Zerreißprobe. Angesichts dieser Problematik entscheiden sich immer mehr Eltern, ihr Kind von einer professionellen Tagesmutter betreuen zu lassen. Denn die Nachfrage nach individuellen Betreuungsangeboten ist riesig. Aus diesem Grund ist Externer Link zu:http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/kindertagespflege-neue-berufliche-perspektive,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf Kindertagespflege eine wirkliche berufliche Alternative. Neben einer Pflegeerlaubnis benötigen Sie zum Start vor allem geeignete Räumlichkeiten, in denen Sie Ihre neuen Schützlinge angemessen und liebevoll betreuen können. Laut Sozialgesetzbuch §23 Abs. 3 müssen Sie als Tagesmutter über sogenannte "kindgerechte Räumlichkeiten" verfügen. Das bedeutet im Einzelnen: ausreichend Platz, anregendes Spielmaterial, Einhaltung hygienischer und sicherheitstechnischer Vorschriften und – besonders für Kleinkinder – eine Schlafgelegenheit.

Egal, ob Sie die Kinder in Ihren eigenen vier Wänden betreuen oder extra Räume angemietet haben, das Allerwichtigste bei der Gestaltung Ihrer Räumlichkeiten sollte es sein, auf eine kindgerechte Ausstattung zu achten. Gute Spielsachen, viele Bilderbücher, Musikinstrumente und Materialien zum Malen und Basteln regen Kinder zum Spielen und Entdecken an. Helle freundliche Farben, weiche Stoffe und nicht allzu große Räume schaffen Geborgenheit. Die Zimmer sollten außerdem unbedingt beheizbar und gut zu lüften sein. Doch neben der Raumgestaltung sollten Sie vor allem auf eines achten: Sicherheit. Selbstverständlich bei der Einrichtung Ihrer Räumlichkeiten sind unter anderem Sicherungen für Steckdosen, solide Treppenschutzgitter und Schubladensperren, die kleine Finger schützen.

Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre
Gerade für kleine Kinder unter drei Jahren sind Auszeiten und Schlafpausen besonders wichtig. Darum sollte der Vormittags- oder Nachmittagsschlaf gut in den Tagesablauf integriert sein. Es empfiehlt sich daher, einen gesonderten Raum für Ruhezeiten einzurichten und zu gestalten. Damit die Kinder gut zur Ruhe kommen, sollten Sie hier eine angenehme Umgebung schaffen, in der die Kinder sich wohl und geborgen fühlen. Eine leichte Verdunklung lässt die Kleinen schnell abschalten. Dabei helfen hübsche Vorhänge oder Jalousien, Sie können aber auch ein Externer Link zu:http://www.jaloucity.de/jalousien/plissees.html tolles Plissee online bestellen. Damit sich Ihre Schützlinge nicht verloren fühlen, sollten Sie mit einem kleinen Nachtlicht oder einer weichen Lichtquelle für ausreichend Orientierung sorgen.

Lüften Sie den Raum vor der Schlafpause gut durch und bereiten Sie die Betten am besten schon rechtzeitig vor dem Schlafengehen zu – so vermeiden Sie Unruhe. Entwickeln Sie gemeinsam mit den Kindern ein Ritual zum Zubettgehen. Diese Routine vermittelt den Kindern Sicherheit und hilft vielen dabei, schneller einzuschlafen.