Aktuelle Zeit: Di 20. Aug 2019, 10:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 14:17 
Offline

Registriert: Mi 3. Okt 2012, 21:48
Beiträge: 73
Hallöchen, ihr lieben,

ist es wiiiirklich so, dass - wenn man eine Einzelabrechnung beim Steuerberater macht, also alle Quittungen einzeln einreicht (dafür jedoch nicht die BKP beachtet) dass man folgende Dinge als Geschäftskosten abrechnen könnte:

1. (Weihnachts)essen mit den Tagesmutti-Kolleginnen (Geschäftsessen)
2. Alle Kosten für ein neues Auto, wenn es überwiegend geschäftlich genutzt wird, incl. Reparaturen, Steuern, Versicherung, Abzahlung usw. (Blitzer :wink: )
3. Putzfrau, Gärtner, Köchin...
4. Bepflanzung des "Kinder"-Gartens...
5. Neuer Krippenwagen (meiner ist alt & bald kaputt)

6. Hauskredit der Räume (also Hälfte), die man für die Kindertagespflege nutzt... incl. hälftige NK natürlich.
Versicherungen, die absichern, dass ich weiter Gehalt bekomme, auch wenn ich mal krank bin...

Ist es wirklich sooo einfach???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 14:19 
Offline

Registriert: Mi 3. Okt 2012, 21:48
Beiträge: 73
7. Ein 1000,-€ Spieleparadies im Garten für die Kleinen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 18:10 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Hallo Martha,

nein, ist es nicht!
Wenn Du in den eigenen vier Wänden betreust kannst Du z.B. nur Räume absetzten, die Du AUSSCHLIESSLICH für die TP nutzt.
Bei Geschäftsessen sind es z.Zt. glaube ich 75% des Betrages.

Es ist so, dass man eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung macht (bis zu einem Gewinn von € 50.000 ) und was das Finanzamt anerkennt und was nicht ist immer eine Einzelfallentscheidung.
Meist ist es auch ganz logisch aufgebaut:
Einen Krippenwagen kannst Du wohl kaum privat nutzen - den wird Dir jeder Finanzbeamte anerkennen.
Hast Du nur ein Auto, glaubt Dir NIEMAND, dass Du das NUR für die Tageskinder hast. Du kannst dann mit der 1% - Regelung arbeiten oder mit Fahrtenbuch. Das gleiche bei Garten: dass Du, wenn Du selber keine kleinen Kinder mehr hast das Spielgerät ausschließlich geschäftlich nutzt: keine Frage. Aber dass der Gärtner/die Pflanzen ausschließlich geschäftlich sind: no way... Du wirst ganz sicher auch mal privat im schönen Garten sitzen...

Das Finanzamt ist da immer sehr streng und der einzige Grund, warum es ganz großzügig eine Pauschale bei Tagespflege gibt (das gibt es NIRGENDWO sonst!!): man kann nicht wirklich gut sagen, ob das Licht für die Tageskinder oder für mich privat Strom verbraucht.
Wenn Du alles einzeln hast: Zähler, Kühlschrank, Waschmaschine, usw. - dann geht´s natürlich...
Ansonsten muss man dokumentieren, messen, schätzen, usw. und hoffen, dass das Finanzamt es anerkennt.

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 18:20 
Offline

Registriert: So 24. Mär 2013, 13:01
Beiträge: 196
Hallo Martha,

prinzipiell kannst Du alles absetzen, was mit Deiner Tätigkeit zusammenhängt. Die Frage ist nur, zu welchen Anteilen? Wenn Du das Auto z.B. nur für die Tätigkeit benutzt, wäre eine 100%ge Absetzung möglich, andererseits müsste das ggf. mit einem 2. Auto glaubhaft gemacht werden müssen. Ansonsten anteilig. Dasselbe gilt für Gärtnerarbeiten, Köchin usw.: wenn Du nachweisen kannst, dass Du diese Arbeiten nur wegen der Kindertagespflege durchführen lässt, kannst Du es voll absetzen. Das hört dann aber schon damit auf, wenn der Gärtner den kompletten Garten pflegt und Du ihn in Deiner Freizeit nutzt. Die Köchin so viel kocht, dass Deine Familie auch davon profitiert. Die Putzfrau auch die andere Hälfte des Hauses putzt, der nur von Dir und Deiner Familie genutzt wird. Ganz so einfach ist es also nicht, auch wenn der Steuerberater das so einfach erscheinen läßt. Gerade die Kindertagespflege ist so kompliziert, dass viele Steuerberater davon die Finger lassen. Und eben weil es nicht so einfach ist, hat man nur für uns die BKP eingerichtet, das hat schon seinen Grund!

Haushaltsnahe Dienstleistungen, wie sie Köchin, Gärtner usw. verrichten, lassen sich dann vielleicht anderweitig absetzen. Krippenwagen, Spielparadies im Garten und sonstige größere Anschaffungen sind ursächlich mit der Tätigkeit in Zusammenhang zu bringen, dürften aber eher über mehrere Jahre abzuschreiben sein.

Das Geschäftsessen, finde ich persönlich, geht etwas zu weit, wenn es eher gemütlichen "Tratsch-Charakter" hat, das dürfte sich auch auf dem Bewirtungsbeleg auswirken, der dann zwingend ausgestellt werden müsste. Meines Wissens wäre das nur dann absetzbar, wenn Du die Kosten für alle übernimmst.

Tinchen: ich sehe, wir sind uns einig :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 19:21 
Offline

Registriert: Sa 29. Jun 2013, 10:17
Beiträge: 28
Hallo Martha,
ich arbeite jetzt mittlerweile seit mehr als 5 Jahren als Tagesmutter und betreue in der Regel 5 Kinder. Vor 2 Jahren hat mir mein Steuerberater mal nahegelegt, ob ich es nicht mal mit der Einzelabrechnung versuchen möchte, es sei vielleicht günstiger für mich. Also habe ich begonnen, seperat von meinem Familieneinkauf einzukaufen, sämtliche Quittungen gesammelt, usw. Wie ich eine Waschladung der von den Taeskindern benutzten Textilien berechnen sollte, wusste ich nicht. Wie ich den Strom anteilig für die Tageskinder berechnen sollte, wusste ich auch nicht. Es ergaben sich immense Schwierigkeiten ganz zu schweigen von der Arbeit, die durch diese Vorgehensweise entstand ( die mir natürlich auch keiner bezahlt- noch mehr unbezahlte Arbeit!!! ). Und dann gab es noch folgende Überlegung: Für ein Kind mache ich genauso viel Licht an, benutze auch genauso den Herd und die Räume für die Kinder wie mit 5en. Sprich: Mit der BKP erhältst du für jedes Kind, natürlich abhängig vom Betreuungsaufwand, einen gleichwertigen Betrag, d.h. bei 5 Kindern 5x BKP. Vielleicht lohnt sich die Einzelabrechnung also bei 1-2 Kindern, bei mehreren Kindern bin ich mit der BKP weitaus besser und arbeitsärmer dran.

LG, ergogirl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 19:42 
Offline

Registriert: Mi 3. Okt 2012, 21:48
Beiträge: 73
Hallo ihr lieben & danke für eure ausführlichen Antworten.

Wisst ihr, ich bin nur in den letzten Tagen so furchtbar angepiepst, weil ich eine grauslige Nachforderung von der RV bekam. Ich soll (von Januar 13 bis August 14) 2400€ nachzahlen.
Im gesamten Jahr 2013 habe ich (alleinstehend) so wenig verdient, so dass ich (eine kleine) Aufstockung vom Jobcenter bekam. Die ganze Zeit über schrieb mir die RV in vielen Briefen, dass ich versicherungsfrei bin & nicht zahlen müsse. Nun, nachdem sie meinen Steuerbescheid von 2013 bekamen, soll ich doch plötzlich 120€ monatlich RÜCKWIRKEND bezahlen. Dann bin ich ja für 300€ arbeiten gegangen UND hatte zusätzlich imensen Büroaufwand durch JC & Co.

Diese Sache macht mich in den letzten Tagen so sauer, dass ich jetzt schauen will, wie ich meine Arbeit machen kann, damit es sich für mich lohnt und auch mal ein paar schöne Schuhe drin sind. :)

2013 hatte ich beim Steuerberater über die BKP abgerechnet. Das hätte ich so lieber nicht machen sollen, denn meine tatsächlichen Kosten waren bei weitem höher. Pch für mich nun.

Ich hoffe nur, dass ich daraus lernen konnte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 19:47 
Offline

Registriert: Mi 3. Okt 2012, 21:48
Beiträge: 73
Ach so... und zu den Geschäftskosten noch etwas:

Ich arbeite ja schon seit 4 Jahren als Tagesmutter. Ich lebe & arbeite in einer gemieteten DHH für die ich 2 Mietverträge habe. Einen geschäftlichen & einen privaten. Je 325€ Kaltmiete, so dass mein Vermieter letztendlich 650€ bekommt. Ich nutze fast exaxt die Hälfte des Hauses für`s Geschäft und die andere Hälfte privat.
So teile ich also auch sämtliche Nebenkosten durch 2. Das war für ALLE Ämter bisher ok so und es gab nie Schwierigkeiten.

Übrigens, sogar der Garten ist geteilt. Wenn ich also Büsche für den "Kindergarten" kaufen würde, sollte das ok sein, denn dieser Teil des Gartens wird nur fürs Geschäft genutzt. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 20:20 
Offline

Registriert: So 24. Mär 2013, 13:01
Beiträge: 196
Hallo Martha,

ich gebe zu, dass ich nicht soviel Ahnung von Hartz4 habe, aber meines Wissens nach darf man als Kindertagespflegeperson nicht mit der BKP rechnen, wenn man die Einkünfte gegenüber dem JC offenlegen soll. Dieser Weg ist vor 2 (?) Jahren geschlossen worden, d.h. es geht nur per Einzelabrechnung. Und da muss ich doch nachfragen, weshalb Du dann überhaupt die BKP angesetzt hast bei der Steuererklärung, wenn Du doch für das JC eh Einzelaufstellung machen musstest?? Das scheint mir doch unlogisch! Spätestens da hätte Dir doch auffallen müssen, dass die BKP sich nicht lohnt. Davon abgesehen hast Du Anspruch auf die hälftige Erstattung der Beiträge, also kannst Du die Nachzahlung hälftig auf das JA abwälzen.

Jetzt frage ich mal ganz vorsichtig nach: beschäftigst Du tatsächlich Gärtner, Köchin und Putzfrau? Oder überlegst Du, sie entsprechend einzustellen? Die Frage ist ja immer, wie viel einem die freie Zeit Wert ist (ich habe auch eine Putzfee), aber das Geld muss man erstmal über haben. Übrigens würde die Einstellung eines sozialversicherungspflichtigem Beschäftigten oder mehrerer Mini-Jobber Dich von der RV-Pflicht befreien, unabhängig davon, wie viel Du tatsächlich verdienst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Di 30. Sep 2014, 21:01 
Offline

Registriert: Mi 3. Okt 2012, 21:48
Beiträge: 73
Hallo Hase, du hast Recht, beim JC musste ich tatsächlich alles einzeln auflisten. Meinem Steuerberater gab ich diese Unterlagen (diese exakte Auflistung) auch, dennoch hat er - so wie die Jahre davor - mit der BKP gerechnet. Leider ist mir das jetzt erst durch die RV-Forderung aufgefallen. :wallb:
Dieser Steuerberater wurde gekündigt. Nun habe ich im gleichen Steuerberaterbüro eine neue Beraterin, jedoch sagte sie mir schon, dass sie sich noch nicht mit Tagesmüttern auskennt und sich erstmal belesen / beraten lassen müsse.

Das stimmt, das JA wird hoffentlich die 1200€ zahlen. Das tröstet mich ja auch ein wenig, auch wenn 1200€ immer noch ein riesiger Berg für mich ist. Ich betreue zwar seit einem Monat endlich wieder 5 Tageskinder, aber meine Ausgaben sind nicht gerade gering.

Nee, bis jetzt beschäftige ich noch keinen Gärtner, Putzfee & Co..., aber bevor ich das selber alles nach einem 11h Arbeitstag mache und dann der RV so viel Geld abgeben muss, gebe ich dieses Geld lieber für eine Fachkraft aus und lehne mich nach 11h endlich mal zurück...

Eine Putzfee würde mich ja max. 50€ im Monat kosten. Dafür ist sie aber noch kein Minijobber, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 18:08 
Offline

Registriert: Mi 2. Mär 2011, 22:46
Beiträge: 108
Wohnort: Landkreis Göttingen
Zum Punkt "Jobcenter und Einzelnachweis der Betriebskosten" muss ich sagen, dass es nicht überall so gehandhabt wird, wie oben beschrieben.
Ich für meinen Teil wurde von der Verpflichtung, alle Ausgaben nachzuweisen, befreit und konnte den Teil der laufenden Geldleistung, den das Jugendamt für die Sachkosten vorsieht, pauschal beim Jobcenter geltend machen. Und das ist deutlich mehr, als die BKP hergibt. Dazu kam, dass ich alle Wohnkosten, die die angemessenen Kosten der Unterkunft überstiegen, noch extra als Betriebsausgaben geltend machen konnte, sogar sollte. :D

_________________
Meine Zwei - m 09/2000 & w 09/2009
Tageskinder - m 11/03, w 06/05, w 06/06, w 08/07, w 06/08, w 02/12, m 06/12, w 06/12, m 06/12, w 06/12


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 20:13 
Offline

Registriert: Mi 3. Okt 2012, 21:48
Beiträge: 73
Hallo Marymoon, ich musste Gott sei Dank nur im ersten Antragsmonat alle Quittungen meiner Ausgaben einreichen (speziell Lebensmittel, Geschenke, Büro usw.).
Wenn man wenige Kinder in der Betreuung hat, dann reicht die BKP hinten & vorne nicht, das stimmt. In dem Fall würde ich lieber Einzelabrechnung machen.
Wenn man viele Kinder betreut und keine großen Anschaffungen vor sich hat, dann kann man getrost über die BKP abrechnen, denn dann deckt sie die Kosten. Bei uns in TF jedenfalls.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: Sa 4. Okt 2014, 20:46 
Offline

Registriert: Mi 2. Mär 2011, 22:46
Beiträge: 108
Wohnort: Landkreis Göttingen
Ich habe aktuell 13 Tageskinder, wobei natürlich immer nur fünf gleichzeitig anwesend sind.

So ungefähr weiß ich, wie hoch die BKP jeden Monat ist (ungefähr deshalb, weil einge Kinder recht unregelmäßig kommen). Und ich versuche, meine Ausgaben immer knapp unter der BKP zu halten, das klappt auch ganz gut. Wenn wir hier erstmal fertig eingerichtet sind, wird das auch kein Problem mehr sein, denn dann muss ich keine größeren Anschaffungen mehr tätigen. ;-)

Ich führe jeden Monat zwei Tabellen: Eine mit der BKP und eine mit den tatsächlichen Ausgaben. So habe ich einen guten Überblick und kann, wenn ich mal zu viel ausgegeben habe, im nächsten Monat gegensteuern.

Da ich keinen Steuerberater beschäftigen möchte und eventuelle Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt scheue, ist das für mich die beste aller Möglichkeiten.

Und dem Jobcenter habe ich auch einmalig (allerdings für einen ganzen Bezugszeitraum, sprich ein halbes Jahr) meine Ausgaben nachweisen müssen. Seit dem lassen sie mich in Ruhe. Wobei mein Einkommen mittlerweile so hoch ist, dass ich sowieso nichts mehr von ihnen bekomme... ;-)

_________________
Meine Zwei - m 09/2000 & w 09/2009
Tageskinder - m 11/03, w 06/05, w 06/06, w 08/07, w 06/08, w 02/12, m 06/12, w 06/12, m 06/12, w 06/12


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: So 5. Okt 2014, 08:08 
Offline

Registriert: Fr 7. Mär 2008, 16:23
Beiträge: 821
Wohnort: Bayern
Marymoon,13 Tageskinder ????????
Ist bei uns schon lange nicht mehr möglich.Wir dürfen nur 5 plus 3 Verträge haben.Bei allem was darüber hinaus geht ist bei uns die PL weg.
Durch diese Reglung fallen natürlich die Kinder raus,die nur ganz wenige Stunden Betreuung brauchten.Es kann sich ja kaum wer leisten wegen einem Tag in der Woche einen Platz zu blockieren.

Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: So 5. Okt 2014, 12:41 
Offline

Registriert: Mi 2. Mär 2011, 22:46
Beiträge: 108
Wohnort: Landkreis Göttingen
Mukelbär, genau aus dem von dir genannten Grund (wer bestreut schon Randzeitenkinder, wenn man mit ihnen einen ganzen Platz blockiert?)ist es hier anders geregelt.

Grundsätzlich dürfen wir doppelt so viele Verträge abschließen, wie die Pflegeerlaubnis hergibt, also bei fünf Plätzen zehn Verträge. Randzeitenkinder (ich habe fünf)kommen noch oben drauf.

_________________
Meine Zwei - m 09/2000 & w 09/2009
Tageskinder - m 11/03, w 06/05, w 06/06, w 08/07, w 06/08, w 02/12, m 06/12, w 06/12, m 06/12, w 06/12


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alles geschäftliche absetzbar?
BeitragVerfasst: So 5. Okt 2014, 17:05 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Soweit ich weiß zahlt das Jobcenter doch in die Rentenkasse ein??
D.h. die RV würde doppelt kassieren?

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de