Aktuelle Zeit: Fr 27. Apr 2018, 03:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 13. Okt 2012, 11:41 
Offline

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 21:02
Beiträge: 35
Hallo :-)

Ich hab morgen einen Besichtigungstermin für ein Objekt, liegt im Soutterain und sieht einfach super aus, ist kernsaniert worden dieses Jahr und würde sich zur Großtagespflege einfach nur super anbieten! Da ich mit einer anderen Tagesmutter ab nächstes Jahr im März damit anfangen will beschäftigen uns natürlich ein paar Fragen. Zum Beispiel steht bei diesem Objekt dabei, dass es nur gewerblich vermietet wird und dass auf die Miete nochmal 19 % Mwst. drauf kommen, können wir das dann überhaupt anmieten, denn wir sind ja nicht gewerblich tätig, haben keinen Gewerbeschein etc. wir gelten ja als selbständig tätig, wie wird denn so was geregelt, auch später steuerlich? Lässt sich dieses Objekt dann absetzen? Hat da jemand Erfahrung mit? Und wenn uns das Objekt zusagt, wie geht das dann weiter? Wir leben in Düsseldorf.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 13. Okt 2012, 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Jul 2009, 17:11
Beiträge: 452
Wohnort: NRW
Ihr mietet zu zweit Räume an, in denen ihr nicht wohnt, sondern sie sollen allein für Eure Kinderbetreuung dienen.
Daher sind es gewerbliche Räume.
Ihr zahlt Miete.
Miete gehört zu den allgemeinen Betriebskosten.
Betreibskosten könnt Ihr einzelnd auflisten und Nachweise, Rechnungen usw. sammeln.
Oder ihr setzt die Betreibskostenpauschale an, was wir machen.
Unsere ist in der Betreibskostenpauschale enthalten. Das erspart uns einiges an Arbeit (wir haben keine Lust, Rechnungen zu sammeln) und außerdem entspricht die Pauschale unseren tatsächlichen Betriebsausgaben.

_________________
"Kinder sind Geschenke des Himmels, Leihgaben, die wir in Verantwortung und Wohlwollen bis zu einem unbestimmten Zeitpunkt des Lebens begleiten" (von mir)

www.kitas-bottrop.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Okt 2012, 11:51 
Offline

Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:16
Beiträge: 42
Hallo,

der Vermieter hat die Wohnung kernsaniert und möchte sich wahrscheinlich aus den angefallenen Kosten den Vorsteuerabzug sichern. Diesen Vorsteuerabzug bekommt er nur, wenn er das Objekt an einen Unternehmer (im Sinne des Umsatzsteuergesetzes) vermietet, der auch umsatzsteuerpflichtige Umsätze ausführt. Das dürfte bei Euch nicht der Fall sein, da Ihr in der Regel umsatzsteuerfreie Umsätze tätigt.
Damit wäre aus Sicht des Vermieters eine umsatzsteuerpflichtige Vermietung und somit ein Vorsteuerabzug aus den Sanierungskosten gar nicht möglich. Vermietungsumsätze sind grundsätzlich umsatzsteuerfrei. Die Ausnahme bildet lediglich die Vermietung an einen anderen Unternehmer für dessen steuerpflichtige Umsätze, bei der der Vermieter auf die eigentliche Steuerbefreiung verzichten kann (Option zur Steuerpflicht).
So würdet Ihr zwar die Umsatzsteuer auf die Miete sparen, kommt aber wahrscheinlich als Mieter nicht mehr in Frage.
Tut mir leid, wenn ich Eure Vorfreude auf das neue Objekt trübe.
Vielleicht ist der Vermieter ja kinderlieb und verzichtet für Euch auf seine steuerlichen Vorteile?

Trotzdem einen schönen Sonntag


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de