Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 19:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2012, 16:30 
Offline

Registriert: Mo 1. Dez 2008, 20:47
Beiträge: 241
Hallo,
würde gerne mal eine bundesweite Übersicht haben, weil mich das ganze einfach interessiert:
welche von euch bekommt die Miete entweder ganz oder teilweise von der Kommune bezuschusst? Wenn 100% gezahlt werden, werden dann auch die Nebenkosten übernommen? (bei Anmietung hat man ja meist mehr Räume als nur einen Spielraum im eigenen Haus, außerdem sind Betriebsversicherungen nötig, die sonst nicht anfallen würden).
Falls jemand andere Zuschüsse von der Stadt oder Kommune bekommt, als die im SGB VIII vorgeschriebenen bitte ich um Rückmeldung.
Habt lieben Dank
Sandra

_________________
tätig seit 1996


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2012, 11:03 
Offline

Registriert: Mo 1. Dez 2008, 20:47
Beiträge: 241
Hallo ihr alle,
schade dass keine weiteren Rückmeldungen gekommen sind.... :-(
@Rolf: besteht die Möglichkeit den Thread evtl. ins "normale" Forum zu verschieben? mir fiel nachträglich ein, dass das ja auch für alle, die neu in angemietete Räume zu gehen planen, von Interesse sein könnte....
LG
Sandra

_________________
tätig seit 1996


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2012, 11:14 
Offline

Registriert: Do 28. Jul 2011, 18:23
Beiträge: 182
Wir bekommen nichts ....

Wenn man bei uns in einen Tiger arbeitet, wird man sehr von der Stadt unterstützt. Das fängt dann an bei der übernahme von Renovierungen / Umbausache, geht zur kompletten Mietübernahmen ( glaube 1 Jahr ) und die Betriebskosten übernimmt die Stadt.

Wenn ich mich aber mit einer anderen Tagesmutter zusammeschließe müssen wir alles selber Finanzieren.

_________________
7 Tageskinder = 4 Kindergartenkinder im Alter von ( 3 und 5 Jahren )
3 Unter 3 Jährige ( 8 Monate, 2,5 Jahre und 1,5 Jahre )

http://www.auinger-sonnenkinder.de

Eigene Kinder Sophie 2005 und Leon 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2012, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Jul 2009, 17:11
Beiträge: 452
Wohnort: NRW
wir bekommen in Bottrop keinerlei Förderungen und Zuschüsse, wenn wir in einem Zusammenschluss in anderen Räumen arbeiten. Leider...
Ich weiß aber, dass die sogenannten Pflegenester (KiTaS in angemieteten Räumen) in Oberhausen 60,00 Euro pro Kind zusätzlich monatlich bekommen.#

Das wäre schön...

_________________
"Kinder sind Geschenke des Himmels, Leihgaben, die wir in Verantwortung und Wohlwollen bis zu einem unbestimmten Zeitpunkt des Lebens begleiten" (von mir)

www.kitas-bottrop.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2012, 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 14:49
Beiträge: 756
Wir hier in Düren bekommen auch NICHTS, gar nichts, im Gegenteil, wenn Tageskinder krank sind oder aus anderen Gründen nicht zur Betreuung kommen, werden uns diese Stunden auch nicht bezahlt. Wir wären auch über jeden cent dankbar!

_________________
Conni Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2012, 20:56 
Offline

Registriert: Mi 3. Mär 2010, 13:32
Beiträge: 162
In Braunschweig gibt es ebenfalls nix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Mi 25. Apr 2012, 21:15 
Offline

Registriert: Di 15. Jul 2008, 22:37
Beiträge: 1359
In meinem Landkreis (in Bayern) mietete der Kindertagespflegeverein bislang Räume für GTP von den Gemeinden an und vermietete sie an die TPP weiter. Mietpreis war als Richtschnur 1 € pro m2, das hat das Finanzamt so gefordert, um die BKP anzuerkennen (in Räumen, die kostenlos überlassen werden, wird die BKP nicht anerkannt). Nun sollen die TPP direkt mit den Gemeinden Mietverträge abschließen, d. h. größere Abhängigkeit von der Gemeinde, wegen Miete und auch bei der Frage, passt der Gemeinde die Nase der TPP ... :x:
In meiner Nachbarstadt, anderer LK, gilt normale Wohnungsmiete, aber das JA übernimmt einen beträchtlichen Teil davon.
Diese sehr niedrigen Mieten sind Folge von der ebenfalls sehr niedrigen Bezahlung hierzulande.

LG Räuberfrau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Do 26. Apr 2012, 06:59 
Offline

Registriert: Mo 1. Dez 2008, 20:47
Beiträge: 241
Hallo,
@Räuberfrau: welches ist die Nachbarstadt und weißt du wieviel sie genau übernehmen? "ein Beträchtlicher Teil" ist ja doch etwas ungenau....
Lieben Dank an alle für die bisherigen Infos...
Viele grüße
Sandra

_________________
tätig seit 1996


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietübernahme durch Stadt?
BeitragVerfasst: Di 10. Jul 2012, 17:07 
Offline

Registriert: Fr 27. Mär 2009, 22:08
Beiträge: 200
Hallo,

das ist alles interessant wie unterschiedlich das gehandhabt wird und gleichzeitig aber auch so verwirrend ;)

Als ich damals ein Informations-Gespräch mit unserem Jugendamt hier in Heilbronn (Ba.-Wü.) hatte, wurde mir von einer Mietübernahme nichts erzählt. Also gehe ich mal davon aus, dass es hier gar nix gibt.

LG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de