Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 05:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2008, 11:13 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Hallo :D

In bin Marion, Baujahr 60, und bin seit fast 20 Jahren mit meinem Mann zusammen. Wir haben einen 12jährigen Sohn und zu unserer Familie gehören noch zwei Hunde, ein Zwergrauhaardackel und ein Jagdhundmischling.
Ich habe die Pflegeerlaubnis für 5 Kinder, betreue aber nur 2, maximal 3 Kinder gleichzeitig!

Ein paar Jährchen bin ich jetzt schon in der Kindertagespflege tätig und mir macht die Arbeit mit den Kindern nach wie vor, Spaß!

Bedingt durch meinen Sohn, der Nachmittagstermin unter der Woche hat, meine Hunde die nach der Betreuung Familienanschluss und Auslauf brauchen, einen Mann der in drei Schichten arbeitet und eigenen Aktivitäten, bin ich leider nicht mehr so flexibel und habe feste Öffnungs- u. Schließzeiten.

Wer näheres über mich erfahren möchte, der schaut sich einfach auf meiner Seite um: http://www.tagesmutter-zeppelinheim.de
oder klickt auf mein Laufstallprofil - klick hier!

Ich freue mich auf einen regen Erfahrungsaustausch und interessanten Diskussionen,
freundliche Grüße von Tagesmutti Marion


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2008, 12:03 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Hallo :D

Nun ist mein Sohn schon 13 Jahre alt und ganz schön in die Höhe geschossen!
Mein Mann wird ab Oktober 2008 in den Tagesdienst wechseln. Bedingt durch die ganztags Abwesenheit meines Mannes, haben sich die Schließzeiten wegen eigenem Sohn (Nachmittagstermine u. Gymnasiast) und der Hunde (Auslauf und Familienanschluss), geändert:

Öffnungszeit ist frühestens 8.30 Uhr - Schließzeit maximal bis 15.30 Uhr, freitags ist die Kindertagespflege ganz geschlossen!
Ganztages-, Wochenend- und Ferienbetreuung biete ich nicht mehr an, Babysitting auch nicht!


Inzwischen ist bei meinem großen Hund Arthritis festgestellt worden und er hält sich jetzt unten bei uns im Wohnzimmer auf (hat sein Körpchen dort), damit er keine Treppen mehr zur oberen Elternwohnung laufen muss wo er vorher gewohnt hat.
Klein Spiki schläft jetzt auch dort (nicht mehr bei Junior im Zimmer), natürlich sind die Hund während der Betreuung durch einen Zaun in der übrigen Wohnung getrennt! Dadurch habe ich auch die Bedingung meiner Pflegeerlaubnis, dass die Hunde sich nicht im gleichen Betreuungsraum der Tageskindern aufhalten dürfen, erfüllt.

Wenn wir diese Möglichkeit der Einteilung Hunde-/Tageskinderaufenthalt nicht gehabt hätten, dann hätte ich meinem kranken Hund zuliebe meine Kindertagespflegestelle geschlossen! Somit sind wir alle mit dieser Lösung sehr glücklich, besonders die Hunde, die jetzt immer mitten im "Trubel" sind und alles mitbekommen und sehen können.

Unser Sohn hat inzwischen 4 Nachmittagstermine unter der Woche, Sport - Hab-Ki-Do, Gitarrenunterricht, Feuerwehr und im Moment auch Konfirmandenunterricht. Da wir in einem kleinen Ort leben, muss das Mama-Taxi für die Nachmittagstermine einspringen, aber teilweise kann Junior auch mit dem Bus fahren (der fährt nur nicht so oft).

Mein aktueller Stand meiner Kindergruppe ist:
Benjamin, geb. August 2006 - kommt von montags bis donnerstags und bleibt bis August 2009 in meiner Gruppe,
Moritz, geb. Februar 2007 - kommt von dienstags bis donnerstags und bleibt bis Februar 2010 in meiner Gruppe,
Lea, geb. November 2007 - kommt von montags bis donnerstags und bleibt bis November 2010 in meiner Gruppe.

Neue 25 Std./Wo. (oder weniger) Plätze möchte ich erst im September 2009 und März 2010, belegen :wink:


Das ist mein neuester Stand :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Okt 2008, 18:38 
Offline

Registriert: Do 7. Aug 2008, 18:02
Beiträge: 394
Hallo liebe Marion,

auch wir haben hier einen superlieben Beagle. Das Jugendamt weiß, daß es unseren Watson gibt und es gibt keinerlei Einschränkungen wie bei Dir. Er ist also immer mitten im Geschehen, ohne eine Abtrennung. Sein Körbchen steht im Wohnzimmer in einer Ecke und er schläft sowieso den ganzen Vormittag darin. Nur nachmittags wird er munter, das ist seine Zeit für einen langen Spaziergang (natürlich laufe ich morgens auch mit ihm). Abends geht nur mein Mann, dann kriegen mich keine zehn Pferde mehr dazu, mit dem Hund zu gehen :wink: .
Die Kinder finden es toll mit unserem Hund, die Eltern wollen ihn am liebsten mit nach Hause nehmen und er ist auch wirklich ein total geduldiger und lieber Gefährte!

So sind die Bestimmungen verschieden, das verwundert mich immer wieder.

Liebe Grüße

Steffi

_________________
Liebe Grüße!

Lieber Gott, bitte mach, dass die Vitamine aus dem Spinat in den Vanillepudding kommen!

(Quelle unbekannt)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Okt 2008, 19:09 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Hallo, liebe Steffi :D

Du darfst nicht vergessen, dass ich ZWEI Hunde habe - das ist was ganz anderes als nur einer :wink: und: sie sind nervöse Hunde mit Jagdblut :lol: :lol: :lol:
Ich könnte meine Hunde gar nicht mittendrin haben, Steffi :? das würde schon mich persönlich ganz meschugge machen :| mein großer Hund hat auch sehr lange Krallen (vom Tierheim), wenn der ein kleines Kind anspringten würde dann kannst du dir vorstellen was dann wäre :roll: wenn die Krallen von der Tierärztin geschnitten werden müssen, dann nimmt sie immer eine Taschenlampe...weil der Nerv ziemlich lang in die Kralle geht :(

Wenn ich nur den kleinen Zwergrauhhaardackel alleine hätte, dann wäre das überhaupt kein Problem.....aber ich kann nicht den einen intergrieren in meine Arbeit - und den anderen nicht :shock:

Also du siehst, ich bin sehr einverstanden mit dieser Regelung :wink:

Wenn ich Sachbearbeiterin vom Jugendamt wäre, dann würde ich jeden Hund bei einer TPP überprüfen ob er denn wirklich, aber auch wirklich Tageskinder-tauglich ist. Deiner scheint es ja auch zu sein :up: im Übrigen wollte ich immer früher einen Beagle :oops: und am liebsten befreit aus einem Versuchslabor :oops: :oops: :oops:

Das sind meine zwei kastrierten Rüden :mrgreen:
...da kannst du auch Rockos lange Krallen ganz gut drauf erkennen :wink:


Zuletzt geändert von Tagesmutter Marion am Mi 26. Nov 2008, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2008, 18:14 
Offline

Registriert: Do 7. Aug 2008, 18:02
Beiträge: 394
Hallo Marion,

nicht, daß Du mich falsch verstehst - ich finde es auch in Ordnung, daß Du die Hunde von den Kindern trennst (wie sich das anhört :roll: ). Ich selbst habe ja nur den einen Hund und musste erst mal umdenken, wie es so mit zweien wäre. Wahrscheinlich würde ich es auch so machen wie Du. Es war also keine Kritik.

Dadurch habe ich auch die Bedingung meiner Pflegeerlaubnis, dass die Hunde sich nicht im gleichen Betreuungsraum der Tageskindern aufhalten dürfen, erfüllt.

Bei uns gibt es diese Auflage nicht. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Bei uns war selbstverständlich auch die Sachbearbeiterin vom Jugendamt und befand unseren Hund für harmlos. Das einzige, was Dir bei ihm passieren könnte, ist, daß er Dir so richtig durch das Gesicht schleckt. Kinder findet er toll. Immer! Und ich habe ja nur 2 Tageskinder, von denen eines jeden Tag kommt und das andere 2 mal pro Woche. Zur Zeit habe ich vertretungsweise noch zwei andere Kinder und der kleine Junge, der auch täglich kommt, hat seine Hundeangst nun schon überwunden und traut sich sogar, unseren Hund zu streicheln.

Unser Hund ist übrigens auch aus dem Tierheim (und kastriert ist er auch) und wir wissen seine Vorgeschichte nicht, da er ausgesetzt wurde. Wir haben ihn nun schon bald 5 Jahre (er ist ca. 6 Jahre alt) und er ist einfach immer nur lieb!!!
Ich würde jederzeit wieder einen Hund aus dem Tierheim nehmen. Die Tiere danken es einen tausendfach!

So, nun wünsche ich Dir ein schönes Wochenende. Ich habe seit einer halben Stunde Feierabend und jetzt gehe ich auf eine Party von Freunden - ohne meinen Mann :frechgrin:
Der ist nämlich krank!

Liebe Grüße

Steffi

_________________
Liebe Grüße!

Lieber Gott, bitte mach, dass die Vitamine aus dem Spinat in den Vanillepudding kommen!

(Quelle unbekannt)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2008, 21:17 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Hallo Steffi,

Beagle haben auch einen total gumütigen und lieben Carakter :D ich liebe diese Rasse :loveit:
Wir machen auch immer mal "Hunde~streicheln" und "Hunde~schmusen", aber da bin ich immer dabei :wink: und den Kleinen nehmen wir manchmal mit zu unseren Waldspaziergängen :D

Aber grundsätzlich sind meine Hunde getrennt von den Kindern.
Man muss auch dazu mal sagen, dass manche Hunde STRESS haben mit kleinen Kindern...die vielleicht mal an den Ohren, Schwanz oder sonst was ziehen, die vielleicht mal mit Gegenständen auf den Hund hauen (sind ja noch klein :wink: ), die vielleicht mal einen Gegenstand ins Auge stechen möchten :mrgreen: , oder auch mal ZU FESTE drücken :lol:
...ich schütze auch meine HUNDE vor kleinen Kindern :frechgrin: die wollen nämlich überwiegend morgens schlafen.........was zumindest meine Zeppelin´is nicht immer so ganz verstehen wollen :lol: :wink:

Frechheit, Mann ist Krank und Frau geht auf Party Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2008, 15:14 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Tagesmutter Marion hat geschrieben:

Mein aktueller Stand meiner Kindergruppe ist:
Benjamin, geb. August 2006 - kommt von montags bis donnerstags und bleibt bis August 2009 in meiner Gruppe,
Moritz, geb. Februar 2007 - kommt von dienstags bis donnerstags und bleibt bis Februar 2010 in meiner Gruppe,
Lea, geb. November 2007 - kommt von montags bis donnerstags und bleibt bis November 2010 in meiner Gruppe.

Neue 25 Std./Wo. (oder weniger) Plätze möchte ich erst im September 2009 und März 2010, belegen :wink:


Das ist mein neuester Stand :D


Hallo,

der 25 Std./Wo. Platz ist jetzt von Paula, 8 Monate alt, belegt!
Paula kommt schon jetzt immer einen Tg./Wo. in meine Gruppe und teilt sich den Platz vorerst mit Moritz, der nur drei Tg./Wo. kommt.
Nächstes Jahr übernimmt sie Benjamins Platz,

liebe Grüße von Marion


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2008, 15:52 
Offline

Registriert: Do 21. Jun 2007, 22:02
Beiträge: 1627
Wohnort: BW
Liebe Marion,
schön, daß sich alles so geschickt ergibt und für Dich und die Eltern machbar ist. :up:

_________________
Liebe Grüße
Carola


Tageskinder
Tim 1,5 Jahre
Lina 2,3 Jahre
Joe 4 Jahre
Mela 4,5 Jahre


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2008, 17:13 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Ja, das stimmt.....eigentlich habe ich es mir als sehr schwierig vorgestellt Eltern genau zu meinen Zeiten zu finden und meinen vielen Urlaub :oops: auch ist es genial das ich keinen einzigen Tag für weniger als drei Kinder Stundenhonorar arbeiten muss :wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 30. Nov 2008, 21:28 
Offline

Registriert: Fr 7. Mär 2008, 16:23
Beiträge: 821
Wohnort: Bayern
Hallo Marion

bei uns gibt es auch keine Regelung vom Amt wegen der Hunde . Ich habe drei Hunde,Nr.1 ist 17Jahre aus dem Tierheim,er ist seid 7jahren bei uns.

Nr.2 ist 7,5 Jahre seid 6Jahren unser,sie kommt vom Tierschutz,sie ist aus Rumänien.

unseren 3ten haben wir seid 2,5Jahren,er ist aus Italien und ebenfalls vom Tierschutz,

Es gibt keine Probleme weder mit den Kindern,noch mit den Eltern.Die lieben die Hunde und die Hunde die Kinder.

Die meisten Eltern sind froh das es bei mir Hunde gibt.Ich würde auch niemals die Hunde wegen einem Kind wegsperren,unsere Wuffels gehören

bei uns ins Haus.

gruß Muelbaer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 30. Nov 2008, 22:01 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Hallo Muelbaer (hab ich so kopiert :P ),

wie gehst du den mit drei Hunden und Tageskindern im Schlepptau - GASSI :blink2: :blink2: :blink2:
Wie viele Kinder betreust du denn unter 3 Jahren? Wie groß ist dein Haus, deine Wohnung? Welche Rassen sind deine drei Hunde? Wie lange arbeitest du?

Fragen über Fragen :mrgreen:

LG von Marion


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 1. Dez 2008, 20:28 
Offline

Registriert: Fr 7. Mär 2008, 16:23
Beiträge: 821
Wohnort: Bayern
Hallo Marion

zu deinen Fragen:

Meine Tagis: Josephine 01.2007 von Mon.-Don.und alle 14 Tage am Freitag von 7.00-16.00Uhr

Enya 08.2007 von Mon.-Don.von8.30-16.00Uhr

Charlotte 10.2007 von Dien.-Don. von 8.00-16.00 Uhr

Katharina 05.2006 von Mon.-Don. von 7.30-15.00 Uhr

Laurin 10.2007 von Mon.-Freitag von 8.00-16.00Uhr

Rafael 10.2007 Mon.+ Freitag von 8.00-16.00 Uhr


Bevor das erste tagi kommt gehe ich (oder mein Männe je nach Schicht ) mit den Hunden.

Blacky (17) ist ein Coatad Retriver,Mädy 6,5 ist ein Mix ungefähr knapp knie hoch, Strolch (3) ein Maramemenmix(ein Hüte Schutzhund).

Am Abend gegen 18Uhr gehen wir die nächste Runde.Wenn das Wetter schön ist bin ich auch schon mit Kindern und Hunden unterwegs gewesen.Bis auf Blacky

laufen alle frei ,unser alter hört und sieht nicht mehr gut(altersgründe),daher die Leine.

Wenn die Wuffels zwischdurch mal raus müssen,mein garten hat ca.600quatratmeter.

Unten ist das Kinderzimmer,Esszimmer und Küche mit ungefähr 60quatratmeter stehen den Kiddys zur Verfügung.

Oben unterm Dach habe ich das Kinderschlafzimmer mit 5 Kinderbetten,zum ausweichen falls man die Kiddys mal trennen muss steht im Arbeitszimmer

und in unserem Schlafzimmer im 1ten Stock nochmals ein Kinderbett.

Ich mache Tagespflege jetzt seid 1984,und habe immer auch Hunde während der arbeit gehabt.

Ich hatte einmal Eltern ,die entsetzt waren, das Hunde in der Wohnung sind.Da ist natürlich kein Betreuungsverhältnis zustande gekommen,ich würde

nie meine Hunde wegen einem Betreuungsverhältnis aus der Wohnung Verbannen.

Alle Hunde haben die Begleithundeprüfung und mit Mädi und Strolch bin ich jeden Samstagvormittag auf dem Hundeplatz die Zeit ist nur für sie ,und

das geniessen sie auch.

Liebe Grüsse und ein freundliches Wuff Beate und Hunde


PS ich wollte von den Wuffels Bilder anhängen aber irgendwie schaffe ich das nicht muß mich mal irgendwo schlau machen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 1. Dez 2008, 21:54 
Ja, mach Dich mal schlau, ich möchte auch gerne Bilder sehen... :wink: ...wir haben zwei Schnauzer-Mixe aus dem ungarischen TH. Ich gehe mit meinem TK und den beiden auch immer zusammen spazieren und der Kleine genießt es. Allerdings ziehen sich meine Hunde lieber zurück, wenn wir mal bei uns sind! (Ich arbeite als Kinderfrau!) Sie kennen kleine Kinder nicht so gut, und können mit deren lebhaftem Verhalten nicht viel anfangen!

Damals, als wir noch unsere Jenny hatte, eine Neufundländerin, haben sich auch viele Eltern gefreut, dass so ein Kuschel-Knuddel-Bärchen da war und auch angefasst werden durfte, andere Eltern wiederum kamen damit nicht klar. Das war mir dann aber auch egal. Jenny wollte auch überall dabei sein, anders wäre sie unglücklich gewesen. Allerdings habe ich schon sehr darauf achten müssen, dass sie ihre Ruhe hatte, denn sie hat sich von den Kids alles gefallen lassen und das ging ja nun nicht! So durfte sie denn auch nicht mit ins Kinderzimmer, aber nur deshalb, dass sie dort den Kids zu sehr ausgesetzt gewesen wäre...außerdem bringt so ein Neufi ja auch immer gut Dreck mit rein... :wink: sie lag dann halt im Flur auf ihrer Decke, von dort konnte sie alles überblicken und war dann so halt dabei!

Sieh mal zu, dass Du das hinbekommst mit den Fotos..ich habe das übrigens mit imageshack.us gemacht!

LG, Steffi


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 2. Dez 2008, 00:37 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Tausend Dank für deine bereitwillige und ausführliche Antwort, Beate :D

Meine zwei kastrierten Rüden würden es nie und nimmer von morgens - bis abends 18 Uhr, mit dem Gassi gehen aushalten! :lol: :lol: :lol:
Sie sind beide nervöse Hunde, eben Viszlar-Mix und Rauhhaardackel - Jagdhunge im Blut :lol: und einen eigenen und direkten Garten habe ich auch nicht - aber wenn, würde ich nicht wollen das....... :blink1: :oops:

Ja, meine Hunde gehören zu mir, wie mein Sohn und mein Mann - aber auch sie müssen erkennen (wie Sohn + Mann), das Mariönchen auch noch einen Wunsch der beruflichen Selbstverwirklichung hat :wink: und so, wie ich das seit einiger Zeit organisiert habe: klappt das super :angle: :daumen2:

Wenn dies nicht, zusammen mit meinen Hunden klappen würde, wäre es für mich auch keine Frage aufzuhören 8) denn meine Familie mit samt den HUNDEN, geht vor :D :smile4: :up:



Steffi, auch ich muss meine Hunde vor den Tagis schützen :mrgreen: ....gar nicht mal umgekehrt :angle: :wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2013, 18:54 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Hallo liebe Eltern,
hallo Laufstaller,

nun ist es auch öffentlich auf meiner Internetseite zu lesen, dass die Kindertagespflegestelle "Marions Zeppelin´is" für immer schließt ab September 2013!

Marions Zeppelin´is, klick hier!

Was nicht heißen soll, dass ich nach meinem Sabbatjahr überhaupt keine Kinder mehr betreue...das Thema Kindertagespflege ist für mich noch nicht abgeschlossen, aber so viel steht fest, die Zeppelin´is wird es nicht mehr geben, da ich weder in meinem privaten und familiären Umfeld- in meiner Wohnung arbeite/betreue, auch nicht mehr in Zeppelinheim :hiding: :angle:

Deshalb bleibe ich dem Laufstall bis auf Weiteres erhalten :mrgreen:
Liebe Grüße von Marion :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de