Aktuelle Zeit: So 24. Jun 2018, 13:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Sa 5. Jan 2008, 19:10 
Offline

Registriert: Di 10. Jul 2007, 20:22
Beiträge: 1154
Wohnort: hier
Zwei meiner Tageskinder bekommen zur Erkältungsvorbeugung oft Umckaloabo von ihren Eltern. Ist das wirklich so gut? Hat jemand Erfahrung damit? (Ist nämlich ziemlich teuer)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2008, 02:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:16
Beiträge: 871
Wohnort: NRW
Hallo,

ja ich kenne es seit vielen Jahren!
Homöophatische Mittel werden immer sehr sparsam dosiert, denn sie wirken oft nach.
Zur Vorbeugung würde ich es nicht nehmen.


Anwendungsgebiet von Umckaloabo Lösung

Umckaloabo ist ein aus Südafrika stammender Wurzelextrakt, der seit 2005 vom deutschen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte als Arzneimittel für die Behandlung der akuten Bronchitis zugelassen ist. Umckaloabo wirkt auf rein pflanzlicher Basis gegen akute Infekte der Atemwege, wie Bronchitis, Nebenhöhlen- und Mandelentzündung. Bei Erwachsenen wie Kindern werden die Symptome nachhaltig und schnell bekämpft, ohne dass Nebenwirkungen bekannt sind.
Wirkungsweise von Umckaloabo Lösung

Umckaloabo ist ein ethanolischer Auszug aus den Wurzeln der südafrikanischen Kapland-Pelargonie Pelargonium sidoides DC. aus der Familie der Storchschnabelgewächse. Umckaloabo hat eine dreifache Wirkung: gegen Viren, gegen Bakterien und gegen Schleim. Der Extrakt in Umckaloabo steigert im Infektfall die Produktion des körpereigenen beta-Interferons. Es ist damit in der Lage, Zellen vor der Zerstörung durch Viren zu schützen. Die antibakterielle Wirkung von Umckaloabo beruht auf zwei Mechanismen. Zum einen verhindert Umckaloabo die Anheftung von Bakterien an die Atemwegsschleimhäute, zum andern stimuliert Umckaloabo die körpereigenen Fresszellen, die sogenannten Makrophagen. Umckaloabo erhöht die Schlagfrequenz der Flimmerhärchen und ermöglicht so einen besseren Abtransport des Schleims und der entzündeten Schleimhaut. Beim einfachen Atemwegsinfekt kann durch Umckaloabo der (in diesem Fall unsinnige) Einsatz eines Antibiotikums vermieden werden, denn aufgrund der Wirkmechanismen ist es in der Lage, gegen die viralen Infekte vorzugehen und das Risiko für bakterielle Superinfektionen zu minimieren. Zudem kann es Rückfälle verhindern.

_________________
Bild Gruss Inge aus der Wiesnerbande

KINDER sind das Karussell unseres Lebens, denn ohne sie bewegt sich nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2008, 14:52 
Offline

Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:12
Beiträge: 259
Wohnort: nähe HH
Eine Mutter hat mir auch schon ein homöopatisches Mittel mitgebracht, inkl. Darreichungsform + -häufigkeit. :nurse:

Ich finde diese hom. Mittel gar nicht so schlecht. Aber wie du schon sagtes, Inge, nur so nehmen wie auf der Packungsbeilage geschrieben.

_________________
Jeder Tag ohne ein Lächeln
ist ein verlorener Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2008, 20:09 
Ich nehme das selbst bei Erkältungen und gripp. Infekten und bin immer wieder sehr zufrieden mit der Wirkungsweise. Ich kann es also nur empfehlen!

Ich arbeite hier bei uns viel mit homöopathischen Mitteln, ich habe bei meinen Kindern und meinen Tieren immer wieder die schnelle Wirkung erleben können. Und Kinder und Tiere sind absolut unvoreingenommen! Zur Zeit wird nimmt meiner Tochter Globuli gegen Warzen ein, und nachdem wir längere Zeit alles Mögliche ohne jede Wirkung ausprobiert haben, bin ich sehr angetan von der Wirkung dieser Globuli.

LG, Steffi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2008, 10:30 
Offline

Registriert: So 17. Jun 2007, 13:55
Beiträge: 301
Wohnort: NRW
Hallo,
ich habe damit auch gute Erfahrungen gemacht.
Aaaaaaaaaber! Als TaMu darf man grundsätzlich keine (!) Medis verabreichen.
Auch als Erzieherin im Kiga nicht.
Nur in Ausnahmefällen (wenn Kinder auf Medis angewiesen sind), darf man es wenn man eine ärztliche Bescheinigung der Einnahme und eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt.
Ich wäre das sehr vorsichtig.
Das Thema hatten wir schon einmal.
Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2008, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:28
Beiträge: 2192
Wohnort: Berlin
Ich habe damit auch gut Erfahrungen gemacht, für mich selbst und meine Familie. :wink:

Tageskindern darf ich keine Medikamente ohne eine schriftliche ärztliche Verordnung verabreichen, auch keine Homäopatischen Mittel. :roll:

Liebe Grüße
Linda :D

_________________
Herzliche Grüße
Linda
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2008, 20:44 
Offline

Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:12
Beiträge: 259
Wohnort: nähe HH
Kann mir einer sagen, ob man gegen dieses Mittel "allergisch" reagieren kann ??

Hab' es einer Mutter empfohlen, weil ihre Tochter fast alle 2 Wochen erkältet ist und die Lütte hat - wohl davon - einen ordentlichen Ausschlag bekommen. Ist mir ehrlich gesagt etwas schleierhaft, da ihre Tochter schon ettliche (chemische) Medikamente wegen ihrer Erkältungen durch hat und nie irgendeine "allergische" Reaktion gezeigt hat.

LG, Elli. :lol:

_________________
Jeder Tag ohne ein Lächeln
ist ein verlorener Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2008, 21:05 
Hallo Elli, grundsätzlich kann man ja auf alles allergisch reagieren! Auch auf solche Mittel! Allerdings würde mich mal interessieren, was für eine allergische Reaktion das gewesen ist?!
Ich habe das bisher noch nie im Zusammenhang mit diesem Mittel gehört! Was das aber natürlich nicht ausschließt!

LG, Steffi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2008, 21:30 
Offline

Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:12
Beiträge: 259
Wohnort: nähe HH
Hallo Stefanie,

wie gesagt, die Lütte hat am ganzen Körper 'nen roten Ausschlag bekommen - hab' sie gar nicht persönlich zu Gesicht bekommen, war ende letzter Woche und da hatte ich noch Urlaub. Am Sonntag rief mich dann die Oma an, dass die Lütte aussieht wie 'nen Streuselkuchen und das es "wohl" eine allergische Reaktion auf dieses Mittel sei (wie man sich denken kann mit der Frage, ob ich das Kind trotzdem am Montag betreuen würde ... tse, tse, tse ...). Ich wollte eine Attest vom Arzt haben, dass es sich nicht um eine ansteckende Krankheit handelt, worauf ich dann am Montag die Info mit der "allergischen" Reaktion bekam und das die Lütte Tropfen dagegen bekommen hätte.

Morgen ist die Lütte wieder da und dann frag' ich mal nach dem Namen der "Anti"-Tropfen.

Bis dann, Elli. :lol:

_________________
Jeder Tag ohne ein Lächeln
ist ein verlorener Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2008, 21:35 
Hallo Elli,

wie sicher ist das denn, das es daher kam und nicht eine andere Ursache hatte? Na, warte erstmal das Attest ab, nicht, dass es doch was anderes ist... :wink:

Stefanie


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2008, 21:42 
Offline

Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:12
Beiträge: 259
Wohnort: nähe HH
Ich mach mir schon 'nen Kopf, ob ich nicht zu leichtfertig reagiert haben da die Mutter ja keinen Attest vom Arzt bekommen hat !! Gerade morgen hab' ich hier 4 Taki und meine Lütte dann hier rumlaufen ...
Am Montag hatte ich ihr gesagt, dass ich ein Attest vom Arzt haben möchte, aber das hat er "angeblich" nicht ausgestellt, weil es ja "nur" eine allergische Reaktion sein soll.

Man, man, ich möchte jetzt nix verkehrt machen ... schon wegen der anderen Kids !!

Gruß, Elli. :lol:

_________________
Jeder Tag ohne ein Lächeln
ist ein verlorener Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2008, 22:00 
Hm, ne Bescheinigung hätte sie sich ja wenigstens ausstellen lassen können, ohne das gehts im Kiga ja auch nicht!

Naja, Du wirst es ja am Montag sehen, wenn sie dann immer noch diesen Ausschlag hat, ist es wohl doch keine Allergie auf irgendetwas....

Stefanie


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2008, 22:15 
Offline

Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:12
Beiträge: 259
Wohnort: nähe HH
Die Lütte kommt morgen schon wieder !! Und ihr Ausschlag soll wegen der Tropfen schon weg sein.

... na ich lass mich überraschen !!

Gruß, Elli. :lol:

_________________
Jeder Tag ohne ein Lächeln
ist ein verlorener Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2008, 19:21 
Offline

Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:12
Beiträge: 259
Wohnort: nähe HH
... Entwarnung !!

Also um den Ruf des "Umckaloabo"'s wiederherzustellen, die allergische Reaktion kam von einem anderen (chem.) "Hausmittelchen".

Die Lütte ist wieder kerngesund und die Mutter kann das homöopatische Mittel auf jeden fall weiterempfehlen !!

Gruß, Elli. :lol:

_________________
Jeder Tag ohne ein Lächeln
ist ein verlorener Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umckaloabo
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2008, 19:28 
Offline

Registriert: Fr 10. Aug 2007, 20:37
Beiträge: 1389
Wohnort: NRW
:zip:
http://de.wikipedia.org/wiki/Umckaloabo
Durch einen Ethanolanteil von 12 Volumenprozent ist die Einnahme bei Kindern kritisch zu betrachten. Der Hersteller verweist jedoch darauf, dass die Tagesdosis des Präparats unterhalb des natürlichen Alkoholgehalts eines Glases Apfelsaft liege und damit unbedenklich sei.

Unter der Behandlung mit Pelargonium wurden Fälle von Leberschädigung berichtet[8].

Weitere mögliche Nebenwirkungen sind: Magen-Darm-Beschwerden und leichte, sowie sehr selten auch schwere Überempfindlichkeitsreaktionen mit dem Bild eines anaphylaktischen Schocks.[6]

http://www.arznei-telegramm.de/zeit/0303_a.php3
enthält UMCKALOABO Alkohol: 12 Vol-%, so viel wie Wein (Werbung: Kann "selbst Kleinkindern bedenkenlos gegeben werden")


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de