Aktuelle Zeit: Di 16. Jan 2018, 22:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Mo 13. Jun 2011, 18:13 
Jep, so sehe ich das auch. Betrifft aber dann keine Gurken und Tomaten, da diese nur noch in Gewächshäusern gezüchtet werden. Da ich das weiß, habe ich sonst jedes Jahr selbst Tomaten gezogen. Nur dieses Jahr habe ich mal ausgesetzt.
Jetzt hole ich Gemüse und Salate nur noch im Hofladen oder im Biohof.

LG, Stefanie


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Mo 13. Jun 2011, 22:08 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Man muss eben auch selber etwas dafür tun, das die Welt besser wird und nicht nur schimpfen ... :lurk: *weiße Fahne* :lol:

Wir kaufen wenns geht "Bio" & "Fair Trade" und Fleisch gibt es eben NICHT täglich, sondern 2 mal / Woche.



...selbst wenn keine Gülle dran kommt, die Chemiekaulen sind mir unheimlich genug, dann lieber Bio...

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Mo 13. Jun 2011, 22:29 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Auf jeden Fall ist uns wieder einmal bewusst geworden, wie abhängig wir sind :? und noch ist die EHEC-WELLE nicht ausgestanden............. :|
Ich kaufe auch Bio-Produkte und gebe viel Geld dafür aus, aber sicherer fühle ich mich derzeit nicht :oops:

LG von Marion, die Urlaub hat :hiding:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 06:09 
Offline

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 14:05
Beiträge: 624
Tja, wenn man bedenkt, dass jetzt gerade die Sprossen von einem Bio-Hof als EHEC-Träger identifiziert wurden!!!... Da bleibt es wohl eher Glückssache, ob man sich infiziert oder nicht, wenn man rohes Gemüse isst... Mein Salat kommt aus eigenem Garten...Möchte gar nicht wissen, was da so drauf sein könnte :roll:

_________________
Liebe Grüße, Ute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 09:00 
Offline

Registriert: So 1. Jun 2008, 05:46
Beiträge: 288
TamuKerstin hat geschrieben:
Huhu,
soweit ich weiss kommt keine Gülle über das Gemüse! Das ist nicht richtig. LG


Nee, aber das Wasser aus der Sprinkleranlage ist wohl kaum teures Trinkwasser 8)

_________________
Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 13:13 
Offline

Registriert: Sa 27. Dez 2008, 22:54
Beiträge: 2210
Huhu,
jo mal sehen was der Grund für diese infizierten Sprossen sind. Wenigstens weiss man jetzt das es die Sprossen sind. Die Gülle ist es auf jeden Fall nicht. Auch in Zukunft sollte man immer das Gemüse und auch das Obst ordentlich waschen und nach Möglichkeit schälen. Gerade bei Bio- Gemüse muss man mit Keimen rechnen. LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 14:00 
Wieso ausgerechnet da? Ich denke, das muss man bei jedem Gemüse! Kann man sich ja aussuchen, Keime oder Pestizide...

LG, Stefanie


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 22:03 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Habt ihr "Hart aber fair" zum Thema EHEC gesehen? Hoch~interessant und informativ :up: vielleicht finden wir die Tage eine Widerholung der Sendung, kann ich nur empfehlen :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2011, 12:34 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Herkunft von EHEC-Erreger in Bach weiterhin unklar

Wiesbaden – Nach dem Fund eines aggressiven EHEC-Erregers in einem Bach in Frankfurt am Main haben die Behörden bislang noch keine neuen Erkenntnisse über die Herkunft. Ein Sprecher des hessischen

Verbraucherschutzministeriums sagte am Montag, bislang liege das Ergebnis der am Freitag gezogenen zweiten Probe noch nicht vor. Es werde im Lauf der Woche erwartet.
Auch die Proben von einem dem Erlenbach benachbarten Gemüsehof, auf dem letzte Woche ein weniger aggressiver EHEC-Keim gefunden worden war, seien noch nicht vollständig. Seines Wissens gebe es dort aber bislang keine neue positive Funde.

Der Direktor des Instituts für Hygiene des Uni-Klinikums Münster, Helge Karch, befürchtet die Gefahr einer Festsetzung des gefährlichen Keims in der Umwelt. „Viele Menschen scheiden derzeit den Erreger aus. Wir können also nicht ausschließen, dass er sich in unserer Umwelt bereits eingenistet hat“, sagte Karch am Wochenende.

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) ging am Wochenende davon aus, dass der Höhepunkt der Epidemie überschritten ist. Unterdessen kritisierte der Hygiene-Experte Klaus-Dieter Zastrow erneut scharf das Vorgehen der Behörden im Zusammenhang mit der EHEC-Ausbreitung.

Dass der gefährliche EHEC-Keim nun im Erlenbach aufgetaucht sei, überrasche ihn nicht, sagte Karch, der Direktor des Instituts für Hygiene des Uni-Klinikums Münster, am Samstag. Es müsse nun mit aller Kraft versucht werden, den EHEC-Stamm aus der Umwelt „zu eliminieren.“

Bakterien des Erregertyps O 104:H 4 waren am Freitag in dem Bach gefunden worden. Das Gewässer rückte ins Blickfeld der Behörden, nachdem auf einem nahegelegenen Gemüsehof weniger aggressive EHEC-Erreger nachgewiesen worden waren. Ob die Erreger über ein benachbartes Klärwerk in den Bach gerieten, wird derzeit untersucht.

Nach Angaben des hessischen Sozialministeriums besteht jedoch keine Verbindung zwischen dem Fließgewässer und der Trinkwasserversorgung.

Gesundheitsminister Bahr zufolge geht die Zahl der Neuinfektionen zurück. Zwar sei weiterhin mit Todesfällen zu rechnen. „Das Schlimmste haben wir aber hinter uns“, sagte Bahr am Samstag bei einem Besuch des Münsteraner Hygieneinstituts. Bahr versicherte, Lehren aus dem aktuellen EHEC-Ausbruch ziehen zu wollen. Insbesondere wolle er das Meldeverfahren von Krankheitsfällen optimieren.

Der Mediziner Zastrow kritisierte Behördeninformationen, wonach der EHEC-Keim von Menschen auf Lebensmittel übertragen werde. Wer so etwas behaupte, verstehe nichts von der Thematik, sagte der Chefarzt für Hygiene an den Vivantes-Kliniken Berlin am Sonntag.

Ein derartiger Fall könne allenfalls dann eintreten, wenn an der Hand befindliche Exkremente auf ein Lebensmittel gebracht würden. Diese Form der Übertragung gelte dann auch für die Erreger von Cholera, Typhus, Salmonellen und Hepatitis A, fügte der Experte hinzu.

Das hessische Sozialministerium hatte am Freitag mitgeteilt, eine mit EHEC infizierte Mitarbeiterin eines nordhessischen Partyservices habe offenbar den Keim auf Lebensmittel übertragen. Daraufhin erkrankten 20 Teilnehmer einer Familienfeier an EHEC.

Laut Zastrow wäre die Epidemie früher beendet worden, hätten die Behörden die Erkrankten gezielter nach dem Verzehr von Sprossen befragt. Da belastete Sprossen als Auslöser schwerer EHEC-Ausbrüche bekannt gewesen seien, habe es sich bei dem Versäumnis um einen „schweren methodischen Fehler“ gehandelt, monierte der Wissenschaftler.

Quelle: http://www.aerzteblatt.de

:?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Fr 1. Jul 2011, 20:11 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
EHEC-Sprossen - Die Spur führt nach Ägypten
Noch immer rätseln Experten, woher der EHEC-Erreger kommt. Immer stärker verdichten sich die Hinweise, dass kontaminierte Sprossen für den Ausbruch verantwortlich sind. Nun gibt es eine neue Spur - sie führt nach Ägypten.

Weiter lesen hier!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EHEC-Keim!
BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2011, 14:15 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
EHEC beschäftigt jetzt die Staatsanwälte
EHEC und kein Ende: Während die Seuchenschützer vom Robert Koch-Institut dem Ende der Epidemie entgegensehen, hat bei Paderborn ein Massentest begonnen. Der Verdacht auf Sprossen erhärtet sich, nun ermittelt auch die Staatsanwaltschaft.


Weiter lesen aus der Quelle: http://www.aerztezeitung.de, klick hier!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de