Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 04:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 10. Jul 2011, 19:08 
Offline

Registriert: Di 21. Jun 2011, 05:38
Beiträge: 273
Hygiene betreibe ich sowieso auf diese Art. Muss ja keine Noro-Virus sein, den man sich holt. Das sollte sowieso selbstverständlich sein. Ok, ich hab früher in der DDR-Krippe gearbeitet. Mein Lieblingsgeruch war Wofasept. Was wir desinfiziert haben und wie oft, das macht doch heute kein Kiga mehr und nur die wenigsten Tagesmütter. Auch Hände waschen ist nicht für alle in der Häufigkeit Routine, wie es bei mir ist. Toi, toi, toi, wir haben hier bisher noch Glück gehabt.

_________________
5 - Takis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 10. Jul 2011, 20:59 
Offline

Registriert: Sa 27. Dez 2008, 22:54
Beiträge: 2210
Huhu,
ist auch egal wie man den Virus nennt. Ob es Rotaviren oder Noroviren sind. ( Die Kinder haben meistens Rota). Selbst wenn man sehr gute Hygienebedingungen schafft, ein Durchfall- Kind hat nichts in einer Krippe oder bei einer Tagespflegeperson zu suchen. LG Kerstin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Jul 2014, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Jul 2014, 13:36
Beiträge: 66
Wohnort: Berlin
TamuKerstin hat geschrieben:
Huhu,
ist auch egal wie man den Virus nennt. Ob es Rotaviren oder Noroviren sind. ( Die Kinder haben meistens Rota). Selbst wenn man sehr gute Hygienebedingungen schafft, ein Durchfall- Kind hat nichts in einer Krippe oder bei einer Tagespflegeperson zu suchen. LG Kerstin


Das sehe ich auch so. Man sollte auch bedenken, dass Zuhause auch noch das eigene Kinder bzw. Kinder auf die Mama warten. Es wäre einfach zu riskant und zu unvernünftig, wenn man dann als Mutter das "angesteckte" Kind bei anderen überlässt. Ich kenne solche Fälle auch nicht, weil sich die meisten Mütter an ihre Instinkte halten und das eigene Kind selbst pflegen. Und man kann wirklich die beste Hygiene ansteuern, wodurch viele Keime und Viren zwar zerstört werden, jedoch ist ihre Anzahl so groß, dass ein vollständiger Schutz sowieso kaum denkbar ist.

_________________
Sei so frei, dass es dir gleichgültig ist, was andere über dich denken.
Du wirst glücklich sein, wenn du dir gefällst.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2014, 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:28
Beiträge: 2192
Wohnort: Berlin
Ich denke, das ist immer wieder Problematik in der Kindertagespflege.

Bei Durchfall bin ich auch vorsichtig und betreue betreffendes Kind nicht. Nicht alle Eltern gehen damit
so sorgsam um. Ich fordere dann eine Bescheinigung vom Arzt ein, eher nehme ich kein Kind mit Durchfallsymptomatik wieder auf.

Beim letzten Mal sagte der Kinderarzt zu einer Mutter, das ihr Kind 24 Stunden Durchfall frei sein muss, ehe es wieder in die
Kinderbetreuung darf.

_________________
Herzliche Grüße
Linda
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2014, 22:36 
Offline

Registriert: Fr 4. Jan 2013, 19:52
Beiträge: 290
nachdem ein tageskind uns komplett lahmgelegt hat vor 2 jahren, inklusive kinderklinik, erwachsenenklinik, notarzt in der nacht und eine ansteckungswelle innerhalb von 24 stunden auf 55 personen kommlt bei mir kein kind mehr mit durchfallerscheinungen in die tagespflege (wenn kein zahn unterwegs) - ich rufe die eltern gnadenlos an, und das kind wartet auch nicht im spielzimmer auf seine mama :mrgreen: - nie wieder! weil ich die jenige war die auch mit tochter in der klinik lag und mir gings es verdammt dreckig - und meiner tochter noch dreckiger!

allerdings ist der norovirus auch fieser und schneller in der ansteckung als der rotavirus.

_________________
Achtung! ▬|████|▬ This is a Nudelholz!
Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jul 2014, 00:17 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Mal abgesehen davon, dass der Urspungsbeitrag vier Jahre alt ist :hiding:


...ist es lt. IfSG GESETZLICH VERBOTEN Kleinkinder mit Verdacht auf Magen-Darm zu betreuen.
Und Durchfall ist ja immer ein ein möglicher M-D-Infekt.


D.h. man kann den Eltern immer sagen, dass man ja gerne würde.... aber man DARF es nicht. 48 Stunden keine Symptome, dann darf das Kind wieder kommen.

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jul 2014, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Hm, das ist mir neu.
bei erwiesenen Darminfekten ja. Verbieten kann mir das aber keiner. Ist alles eine "Kannbestimmung", außer das Gesundheitsamt schließt meine Einrichtung.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jul 2014, 18:35 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
§ 34 Gesundheitliche Anforderungen, Mitwirkungspflichten, Aufgaben des
Gesundheitsamtes


(1) Personen, die an
1. Cholera
2. Diphtherie
3. Enteritis durch enterohämorrhagische E. coli (EHEC)
4. virusbedingtem hämorrhagischen Fieber
5. Haemophilus influenzae Typ b-Meningitis
6. Impetigo contagiosa (ansteckende Borkenflechte)
7. Keuchhusten
8. ansteckungsfähiger Lungentuberkulose
9. Masern
10. Meningokokken-Infektion
11. Mumps
12. Paratyphus
13. Pest
14. Poliomyelitis
15. Scabies (Krätze)
16. Scharlach oder sonstigen Streptococcus pyogenes-Infektionen
17. Shigellose
18. Typhus abdominalis
19. Virushepatitis A oder E
20. Windpocken
erkrankt oder dessen verdächtig oder die verlaust sind, dürfen in den in § 33 genannten
Gemeinschaftseinrichtungen keine Lehr-, Erziehungs-, Pflege-, Aufsichts- oder sonstige Tätigkeiten ausüben,
bei denen sie Kontakt zu den dort Betreuten haben, bis nach ärztlichem Urteil eine Weiterverbreitung der
Krankheit oder der Verlausung durch sie nicht mehr zu befürchten ist. Satz 1 gilt entsprechend für die in der
Gemeinschaftseinrichtung Betreuten mit der Maßgabe, dass sie die dem Betrieb der Gemeinschaftseinrichtung
dienenden Räume nicht betreten, Einrichtungen der Gemeinschaftseinrichtung nicht benutzen und an
Veranstaltungen der Gemeinschaftseinrichtung nicht teilnehmen dürfen. Satz 2 gilt auch für Kinder, die das 6.
Lebensjahr noch nicht vollendet haben und an infektiöser Gastroenteritis erkrankt oder dessen verdächtig sind.

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jul 2014, 18:38 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Es IST gesetzlich verboten.
Da gibt es nichts zu diskutieren....


...sag ich meinen Eltern.

Wenn es jemand anders macht und ein Kind am Noro / Rota stirbt und die Eltern wissen Du wusstest, da sind Kinder in der Einrichtung mit Symptomen und die verklagen Dich: dann zieh Dich warm an.

Ich halte mich lieber daran...

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Jul 2014, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Das ist ja klar, aber das Thema war doch Magen/ Darm, bzw. Durchfall.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Jul 2014, 14:35 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Hä?


Ja eben...

Gastorenteritis = Magen-Darm-Infekt: Symptome = Durchfall und / oder Erbrechen und / oder Bauchweh

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Jul 2014, 14:37 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Satz 2 gilt auch für Kinder, die das 6.Lebensjahr noch nicht vollendet haben und an infektiöser Gastroenteritis erkrankt oder dessen verdächtig sind.

In Satz 2 steht die Betreuten (= Kinder) dürfen auch nicht in die Gemeinschaftseinrichtung.

Also heißt der Satz:

Kinder, die noch nicht 6 Jahre sind und entweder Magen-Darm haben oder der Verdacht auf Magen-Darm besteht dürfen nicht in die Gemeinschaftseinrichtung (auch nicht zu Festen o.ä.)

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 18. Jul 2014, 06:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Ach so, entschuldigung. Ich habe alles gelesen, bis auf den allerletzten Satz nicht.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2014, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Jul 2014, 13:36
Beiträge: 66
Wohnort: Berlin
Tinchen hat geschrieben:
Es IST gesetzlich verboten.
Da gibt es nichts zu diskutieren....


...sag ich meinen Eltern.

Wenn es jemand anders macht und ein Kind am Noro / Rota stirbt und die Eltern wissen Du wusstest, da sind Kinder in der Einrichtung mit Symptomen und die verklagen Dich: dann zieh Dich warm an.

Ich halte mich lieber daran...


Ja, man sollte eine Situation nicht unterschätzen. Aber das passiert leider zu oft im Alltag, wo doch alles zügig erledigt werden muss und man doch noch versucht, einige Sachen in den Ablaufplan einzuschieben. Was diese Sache angeht, so darf man wirklich nicht nachlässig damit umgehen. Und dann sind die Probleme umso größer, wenn etwas Schlimmeres passiert. Die Haltung, die du äußerst, ist gesund und sollte auch für jeden nachvollziehbar sein.

_________________
Sei so frei, dass es dir gleichgültig ist, was andere über dich denken.
Du wirst glücklich sein, wenn du dir gefällst.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 25. Aug 2014, 14:08 
Offline

Registriert: Sa 7. Nov 2009, 19:10
Beiträge: 81
Aber wisst ihr es denn nicht?
Wenn ein Kind Durchfall hat oder Fieber, dann bekommt es doch nur Zähne :!: (Wenn man die Eltern fragt!) :lol:

Gruß, Tante Betti


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de