Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 11:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2009, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:01
Beiträge: 746
Wohnort: Illertissen-Landkreis Neu/Ulm
oder hallt er??

Es geht um meinen Kleinen.Er war im Oktober 2 Jahre und hat eig. einen recht großen Wortschatz.
Er redet gern und viel,wo bei einige Laute ihm noch Schwierigkeiten bereiten.Aber das kommt,da hab
ich keine Sorge!!

Nun ist vor ein paar Tagen etwas ganz doofes aufgefallen.

Er hallt nach. Er sagt nicht "Ich" sondern "Ich-ch-ch-ch" jedes "ch" wird dann neu angesetzt.
Auch= auch-ch-ch-ch
weg=weg-g-g-g
aus=aus-s-s-s

Das ganze passiert nicht bei allen Buchstaben. "ch,s,g,t," da ist es am schlimmsten/häufigsten.Außerdem is es egal ob das
Wort am Ende eines Satzes oder in der Mitte des Satzes steht.

Was nun?Hatte von euch jemand sowas schon mal?

Bin echt etwas irritiert

_________________
Viel Spaß bei deiner Arbeit mit "Deinen" Kindern!!!


Bild


Meine Jungs( 09/99; 11/02; 10/07)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2009, 12:28 
Offline

Registriert: Sa 18. Apr 2009, 21:20
Beiträge: 173
Mein Bruder hatte das auch als Kind. Wir haben ihn immer damit aufgezogen :oops: *schäm*...er ist zur logopädin gegangen, dann wurd es besser.

Meine Freundin ist Logopädin. Ich frag sie mal...

_________________
8 kleine Rabauken im Alter von 1-3 Jahren....und Melli, die Rabaukenmama ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2009, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 19:54
Beiträge: 1225
Wohnort: Leipzig
Ich hatte einen ähnlichen Fall auch vor kurzen. Die Mutter des Kindes hat beim KiA gefragt und dessen erste Frage war, ob sich in der Gruppe was geändert hat. Da gerade eines der Kinder gegangen ist und ein anderes (deutlich Jüngeres) Kind trocken wurde gab es einige Veränderungen. Daraufhin sollten wir erstmal abwarten, ob es sich von alleine wieder gibt. Und so kam es auch. Jetzt ist alles wieder okay. Die KiÄ hatte gemeint, dass es bis zu einem halben Jahr so sein darf - je nachdem, wie anfällig ein Kind auf Veränderungen reagiert. Und dieses Kind ist bei Veränderungen immer sehr anfällig und leicht aus der Bahn zu werfen.

_________________
Liebe Grüße
Sonnenkäfermama

__________________________________________________________________
Meine Sonnenkäfer: 08/12-m, 10/12 - m, 11/12 - w, 12/12 - m, 02/13 - m


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2009, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:01
Beiträge: 746
Wohnort: Illertissen-Landkreis Neu/Ulm
hmmmm,Veränderungen gabs bei uns keine!

Ich hatte schon den Verdacht,das ich zur Zeit zu deutlich mit ihm spreche.

Er sagt i au (ich auch) ich sage du auchchchch und ziehe das ch das er es hört.

Könnte es daher kommen?

Allerdings zieht er das ch nicht zu chchchchch sondern setzt immer neu an zu ch-ch-ch

_________________
Viel Spaß bei deiner Arbeit mit "Deinen" Kindern!!!


Bild


Meine Jungs( 09/99; 11/02; 10/07)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2009, 20:10 
Setz Dir einen bestimmten Zeitraum und beobachte das. Sagen wir mal, 3 Monate. Ist das nur eine Phase, dann geht das in der Regel innerhalb dieser 3 Monate vorbei. Ist es nicht vorbei dann, solltest Du ihn gründlich untersuchen lassen. Ich bin ein gebranntes Kind diesbezüglich, habe bei meinem Sohn auf Anraten aller möglichen kompetenten Leutchen viel zu lange zu gewartet. Heute bin ich der Meinung lieber zu früh und umsonst, als zu spät und mit jeder Menge Folgen untersuchen lassen!

LG, Steffi


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:01
Beiträge: 746
Wohnort: Illertissen-Landkreis Neu/Ulm
Ja,du hast Recht Steffi!!

Hier ist es z.B. so das Kinder erst mit 5 (Vorschulalter) zum Logophäden überwiesen werden.
Dann heißt es plötzlich das Kind hätte schon viel früher kommen müssen.

Werde nun das Jahr vergen lassen und wenn es bleibt odergar schlimmer wird Ende Januar den Zwerg auf den KOpf stellen
lassen ;-)

_________________
Viel Spaß bei deiner Arbeit mit "Deinen" Kindern!!!


Bild


Meine Jungs( 09/99; 11/02; 10/07)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 16:41 
Ja, ich denke, das ist der beste Weg! Bei uns hat es viele Jahre gedauert und viele Fehleinschätzungen und Fehlförderungen gegeben, bis wir dann den entscheidenden Tip bekamen. Da war er aber schon 10 Jahre alt. Und aus einem ehemals fröhlichen Kind war ein in sich zurückgezogener Junge geworden, der sich nichts zutraute...es war ein langer Weg, das wieder auch nur ansatzweise zu ändern, wir sind immer noch damit beschäftigt.

Lass es lieber früher untersuchen, hör auf Dein Gefühl!

LG, Steffi


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de