Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 10:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2009, 08:25 
Offline

Registriert: Di 10. Jul 2007, 20:22
Beiträge: 1154
Wohnort: hier
Ich hoffe hier lesen auch viele mit und hoffentlich kennt sich jemand damit aus.
Gestern war ich mit meiner Kleinen(11) auf Empfehlung unseres Zahnarztesbeim Kieferorthopäden. Ihre Zähne stehen zu eng. Eine Zahnspange haben ja heutzutage viele und das ist auch nicht allzu schlimm. Nun hat sie aber auch einen Überbiss (ich hab das nie bemerkt) und auf dem Röntgenbild stellte sich heraus, das unter einen Milchzahn (sie hat noch mehrere)--an der Seite unten-- gar kein neuer Zahn nachwächst--das sei gar nicht so selten-! Außerdem sind die Zäne so eng, dass 4 gezogen werden müssten. Ich hab mich erstmal mächtig erschrocken.Und auch meinem Kind noch nichts davon gesagt. Die Zahnspange ist in Arbeit, der nächste Termin erst Ende Juni.
Kennt sich jemand mit sowas aus? Habt ihr Erfahrung damit?

_________________
[


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2009, 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Feb 2009, 08:56
Beiträge: 61
Wohnort: Duisburg
Hallo!

Ja, meine Tochter hat gerade erst ihre Zahnspange, nach 4 Jahren, abgelegt. Sie hat auch einige Zähne gezogen bekommen, weil ihr Kiefer noch zu klein für soviel Zähne war (Milchzähne allerdings). Dann mußte noch ein bleibender Zahn, der im Kieder waagerecht gewachsen ist, freigemacht werden und dann mit der Zahnspange aufgerichtet. Das war wohl alles manchmal schmerzhaft aber vor allem langwierig. Also...richtet euch schonmal darauf ein.

Ansonsten kann ich dir nur raten, deine Zahlbelege alllleeeee aufzuheben....bei der Abrechnung am Ende, vertut sich die KK gerne schon mal :x:

_________________
Liebe Grüße von

Raza aus der "Kinerstube"

Tageskinder:

R. 11/2008
E. 11/2008

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2009, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:16
Beiträge: 871
Wohnort: NRW
Hallo,
hier stelle ich mal einen kleinen Überblick über die Kieferorthopädischen Behandlungen unserer 3 Kinder ein.

Wir haben uns damal zu diesen Alternativen zur "normalen" Zahnspangenbehandlung entschieden und sind froh darüber!
Wir sind von diesen Behandlungen überzeugt, und finden es schade, das sie bei so wenigen bekannt ist.
Wir haben damals durch Zufall davon gehört.
Und wir wurden von vielen belächelt.
Doch das Ergebnis kann sich bei unseren Kinder sehen lassen.

Jan - Philipp trug über mehrere Jahre den Bionator.
Bei ihm sollten 4 bleibende Zähne gezogen werden, weil sein Kiefer zu
klein war.
Der Bionator gibt Impulse beim Schlucken und Sprechen ab und regt so den Kiefer zum Wachstum an.
Die 4 Zähne die ihm gezogen werden sollten, hat er heute noch, und sein Gebiss ist gleichmäßig.
Er musste das Teil tagsüber und Nachts tragen. Nur zum Essen und beim Sportunterricht durfte er es raus nehmen.

Anna -Lena trug den Aktivator.
Mit den Teil wurden ihr Ober- und Unterkiefer gleichzeitig behandelt.
Das Wachstum vom Oberkiefer wurde gehemmt und die vom Unterkiefer wurde angeregt.
Sie musste das Teil nur Nachmittags und Abend tragen.

Julian hat einige Jahre die Aktive Platte getragen.
Bei ihm musste der Kiefer geweitet werden.
Der Druck der Platten (oben und unten) war für Julian nicht leicht zu ertragen.
Aber wie bei seinen Geschwistern ist das Ergebnis auch bei ihm toll.

Unser Zahnarzt der die Behandlungen unserer Kinder durchgefürt hat ist im Ruhestand, aber ich könnte für die , die hier in der Nähe an solch einer Bahandlung Interesse haben, eine Adresse in Bielefeld/Sennestadt weitergeben. Denn der hat die Behandlung von Julian zu Ende geführt.

Die Behandlungskosten wurden normal wie die Zahnspangenbehandlungskosten von unserer Krankenkasse /Techniker übernommen.
Damals war es so, dass die AOK die Kosten nicht übernommen hat. Aber in den Jahren hat sich bestimmt vieles getan.

Schau Dir doch mal bei Dr. Google die Infos über den Bionator dem Aktivator und der Aktiven Platte an.

Hier schon mal ein paar Links:

http://www.kfo-online.de/profile03b.html

http://www.qualimedic.de/kieferorthopae ... hmbar.html

http://www.kfo-online.de/profile08b.html

Gruss Inge

_________________
Bild Gruss Inge aus der Wiesnerbande

KINDER sind das Karussell unseres Lebens, denn ohne sie bewegt sich nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2009, 18:36 
Offline

Registriert: Di 10. Jul 2007, 20:22
Beiträge: 1154
Wohnort: hier
Meine Güte, was es alles gibt!
Was die Kosten betrifft: Die DAK zahlt 80 Prozent. Die restlichen 20 bekommt man wenn die Behandlung erfolgreich war.

_________________
[


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2009, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:01
Beiträge: 746
Wohnort: Illertissen-Landkreis Neu/Ulm
Ja,
ich selber hab das ganze durch!!

Ich hatte keine "Affenlücken" (Abstand zwischen den Milchzähnen) aber saubere akurate Zähne,jedoch auch einen leichten Überbiss.
Beim Zahnwechsel stelle sich dann herraus das unten zwei Zähne nicht angelegt waren.Daraufhin wurden die neuen oberen gleich gezogen.
Die Milch-Backenzähne wurden auch gezogen nach und nach um Platz zuschaffen.
Ich trug mehrere Jahre eine Spange.Erst eine lose und dann eine Feste.Teilweise sogar mit Bügel über dem Kopf!!
Es war nicht angenehm.Vorallem die Besuche zum Nachstellen waren schrecklich.Ich konnte oft danach nicht richtig essen,weil alles
weh tat.

Irgendwann war dann alles gerichtet und gerade.Dann kamen heimlich die Weißheitszähne und haben mir unten wieder alles verschoben :wallb:
Jetzt ist es halt wie es ist!

Ute

_________________
Viel Spaß bei deiner Arbeit mit "Deinen" Kindern!!!


Bild


Meine Jungs( 09/99; 11/02; 10/07)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2009, 20:02 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Hallo Kaiwa,

mein Kai hat wie auch dein Junior, mit elf Jahren 4 Zähne gezogen bekommen - aus den gleichen Gründen wie dein Sohn, Kaiwa (er ist jetzt 13 J.).
Es waren zwei Termine und es wurden je 2 Zähne gezogen :?
Ich war damals so geschockt....das ich meinen Mann zu diesen zwei Terminen mit geschickt habe :blink1: denn wenn ich mit hin zum Ziehen gegangen wäre, hätte sich meine Angst um seine Schmerzen und die Aktion ansich überhaupt - auf ihn übertragen und hätte ihn mit Sicherheit mal überhaupt nicht geholfen :? :oops:

Was soll ich sagen :blink1: schon nach den ersten Termin kam er stolz nach Hause - das er so tapfer war, und hatte überhaupt keine Angst mit Torsten zum zweiten Termin zu gehen :blink2:

Für unseren Fall war dies ganz klar eine "Vater + Sohn Sache" :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2009, 07:19 
Offline

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 14:05
Beiträge: 624
ich würde vielleicht eine zweite Meinung einholen.
Aber wenn es denn so sein soll,dann ist das zwar nicht schön,aber auch kein Beinbruch!
Meiner Tochter wurden mit 11 Jahren die unteren Weisheitszähne gezogen,weil sie in die falsche Richtung wuchsen(schoben die anderen Zähne zusammen).Ambulant,unter Vollnarkose.
Sie hat es gut überstanden.Trägt jetzt auch einen Bionator,da mußte auch so einiges gerichtet werden,ist auch noch nicht fertig,aber der Erfolg ist deutlich zu sehen.
Die oberen Weißheitszähne müssen auch raus,in ein bis zwei Jahren.Kiefer zu eng.Watt mutt,dat mutt.
Versuche,Deinem Kind gegenüber Panikmache zu vermeiden.Die überstehen das meist besser,als wir denken....
Viel Glück,Gruß Ute

_________________
Liebe Grüße, Ute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2009, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Feb 2009, 08:56
Beiträge: 61
Wohnort: Duisburg
Also Bionator und Co. sind lose Zahnspangen?? Naja...das war bei uns halt keine Option, weil dieser querwachsende bleibende Zahn heraufgeholt werden mußte und das ging nur mit der festen Zahnspange!

_________________
Liebe Grüße von

Raza aus der "Kinerstube"

Tageskinder:

R. 11/2008
E. 11/2008

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2009, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:08
Beiträge: 326
Hallo!
Auch mein Kiefer ist viel zu eng. Mir wurden auch als Kind vier bleibende Zähne gezogen.
Danach feste Klammer mit allem was es da sonst noch gibt: Bogen überm Kopf, Gummibänder von oben nach unten

Es war einfach schrecklich! Und das Ziehen der Zähne war noch der einfachste Part!

Gebracht hat es bei mir übrigens nichts!

Ich habe einen ganz schlechten Zahnschmelz, habe nicht ordentlich genug gepflegt und meine Eltern haben es nicht kontrolliert.

Als die Spange raus kam, hatte ich massive Zahnschäden.

Kurz danach wollten alle vier Weisheitszähne gleichzeitig raus und haben alles wieder verschoben.

Ich wußte gar nicht, dass es da Alternativen gibt! Werde diesen Tipp im Hinterkopf behalten! Wer weiß, wie es in ein paar Jahren bei Laura aussieht.

Ich kann nur den Tipp geben: Achte sorgfälltig auf die Mundhygiene!

Viele Grüße
Sugar

_________________
Hilf mir, es selbst zu tun! M. Montessori
Vorsicht! Lesen gefährdet Ihre Dummheit!

Schulkinder Frühstücksclub:Tochter Laura (08.03), Max
TK Bosse (10.06)
TK Lisa (06.07)
TK Ole (09.07)
Max (02.09) + Moritz (03.11) meine süßen Neffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Do 30. Apr 2009, 12:26 
Offline

Registriert: Di 10. Jul 2007, 20:22
Beiträge: 1154
Wohnort: hier
Ich finde es erstmal etwas beruhigend, dass sowas gar nicht so selten ist.
@Marion Es ist ein Mädchen :) . Und--mein Mann geht nur zum Zahnarzt,wenn ich ihn regelrecht dazu zwinge! Den Termin verschiebt er dann mindestens noch 3x. :mrgreen: Also werde ich wohl mit leiden müssen :| . Meine Kleine ist zu allen Unglück ziemlich wehleidig und bisher musste noch nichtmal der Zahnarrzt bei ihr bohren,da immer alles okay war. Weißheitszähne hat sie keine (ist auch dem Röntgenbild zu sehen--sagte die Kieferorthopädin). Ich hab auch keine,da hab ich ihr wenigstens was Gutes vererbt.
An eine zweite Meinung einholen hab ich auch schon gedacht,aber geht das denn,wenn die Zahnspange schon in Arbeit ist?
Und----------vielleich muss ja nicht gezogen werden und die Spange hilft? Kennt jemand so einen Fall?

Ich komm mir vor wie im Altersheim! :? Meine beiden müssen Schuheinlagen tragen. Die Große hat Skoliose und ist gerade so an einem Korsett vorbei geschrammt. Die Kleine hat seit 6Mo eine Brille und zum nächsten Augenarzttermin geht auch meine Große mit,da sie nicht immer alles an der Tafel erkennt. Ohhhhhhh Manno!!! :cry:

_________________
[


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Do 30. Apr 2009, 13:11 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:00
Beiträge: 7694
Ops...dann musst du mitgehen :blink2: oh... :blink1: du Arme :oops:
Die Zahnärzte spritzen heute zu Tage so, dass es überhaupt nicht wehtut :oops:

Ich glaube, wenn die Spange schon in Arbeit ist, kannst du keinen Rückzieher mehr machen :?
Mein Sohn hat auch schon seit Jahren eine starke Brille und er besitzt auch schon seit Jahren Einlagen :lol:

Viel, viel Glück und auf das der Termin ganz schnell "erledigt" ist :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Do 30. Apr 2009, 17:48 
Offline

Registriert: Di 10. Jul 2007, 20:22
Beiträge: 1154
Wohnort: hier
Vielen lieben Dank für den Zuspruch :)
Und--wer noch Erfahrung damit hat-------bitte schreiben :book:

_________________
[


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2009, 11:43 
Offline

Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:00
Beiträge: 67
Hallo!
Wollte nur kurz berichten, dass es mir als Kind ähnlich gegangen ist:
Meine Zähne sind zu groß für den Kiefer und sollten deshalb teilweise gezogen werden. Außerdem habe ich auch eine "Nicht-Anlage", von daher sollten die Zähne nach dem Ziehen dieses Milchzahns auf dieser Seite "aufgeschoben" werden!
Wir (meine Eltern und ich) waren damals ähnlich schokiert wie ihr es jetzt seid und haben uns dann eine weitere Meinung eingeholt.
Endergebnis: Wir haben nichts (!!!) ziehen lassen und auch nichts aufgeschoben, sondern über eine Zahnspange (Block) gearbeitet! Danach war soweit alles ok, bis dann (wie hier schon einmal beschrieben) auch bei mir die zuvor noch nie entdeckten Weisheitszähne einschossen und alles für die Katz war: PECH!!! :wallb:
Trotzdem bin ich einigermaßen zufrieden wie es gelaufen ist, da ich es nicht unbedingt toll gefunden hätte, gesunde Zähne zu ziehen... Meine Nichtanlage, deren "Haltbarkeit" man immer heftigst angezweifelt hat, habe ich übrigens immer noch (werde jetzt 30) und sie befindet sich in einem astreinen Zustand (kein Loch, nix!).
Tja, das waren meine eigenen Erfahrungen, hoffe, ich konnte Euch ein wenig helfen und Euch vielleicht dazu bewegen noch eine weitere Meinung einzuholen, bevor es an irgendein Zähne-Ziehen geht.
LG, tiffel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2009, 20:22 
Offline

Registriert: Di 10. Jul 2007, 20:22
Beiträge: 1154
Wohnort: hier
Tja, da die Zahnspange schon in Arbeit ist-----------ob wir da noch eine Meinung einholen können?
Ich hoffe ja,dass sie nicht gleich ziehen wollen,sondern erstmal schauen,ob die Spange hilft. Schließlich sind alle 4 Zähne noch Milchzähne (einer ohne Nachfolger). Übrigens sagte die Kieferorthopädin,dass derartige Milchzähne ohne Nachfolger bis zu 30J. halten können!

_________________
[


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnspange +Zähneziehen
BeitragVerfasst: Fr 8. Mai 2009, 06:45 
Offline

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 14:05
Beiträge: 624
Mein letzter hat sich vor 7 Jahren verabschiedet,da war ich 34!!!!
Gruß,Ute

_________________
Liebe Grüße, Ute


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de