Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 07:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 18:05 
Offline

Registriert: Fr 10. Jun 2011, 09:52
Beiträge: 80
Ich habe gesucht, aber kein ähnliches Thema gefunden, aber das hattet ihr doch sicherlich alle schonmal oder?!
Meine TK it kein Gemüse, nur püriert in der Sosse. Wird ihr so untergemogelt.

Nun koche ich viel Gemüse, meine steht drauf und der kleine findets auch super. Sie läßt dann alles stehen und ißt gar nichts davon, weder die Kartoffeln noch Reis, grad mal trocken Nudeln gehen dann, wenn ich Gemüsepfanne mit Nudeln mache.
Einmal gabs dann Brot, aber ist doch nicht Sinn der Sache dass sie dann Butterbrot futtert oder? Soll doch auch was gesundes geben?!
WIe handhabt ihr das?

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:52
Beiträge: 579
Wohnort: Saarland
auf jeden Fall einen machtkampf beim essen vermeiden

was spricht dagegen gemüse zu verstecken? mache ich oft, karottenpuffer, zucchinipuffer, bisserl Broccoli oder karotten in den ofenpfannkuchenteig

Ich bau da auf die zeit und auf die ach so tolle und hilfreiche gruppendynamik und wenn es mal ne weile viele trockene Nudeln gibt, dann gleiche ic h das mit obst aus.

_________________
lg Silke:-)
27 jahre Tagespflege sind ab Mai 2014 leider Geschichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Mi 24. Apr 2013, 05:25 
Offline

Registriert: Di 6. Sep 2011, 08:09
Beiträge: 732
Wohnort: NRW
Ich verstecke auch oft Gemüse. Gemüsesaucen sind ideal, Gemüsepuffer. Ich verstecke nicht immer alles, aber biete an und oft passiert es, dass das Kind auf einmal doch eine Obst- oder Gemüsesorte isst. Ich lege das Gemüse oder schütte die Sauce immer neben die Beilage, so dass das Kind sich einfach auf die Nudeln oder was auch immer, konzentrieren kann und wenn es möchte, dann kann es die anderen Sachen probieren.

Oft lasse ich die Kinder beim Zubereiten probieren, z. B. Paprika. Ich hatte ein TaKi, dass mochte sehr gerne Paprika roh. Doch wenn ich es gekocht habe, dass mochte es nicht. Das gleiche mit der Möhre. Beim Schälen und Kleinschneiden naschte ein Tageskind tüchtig die Möhre und das eigenartige war, beim Frühstück gab es dann auch Möhre zum Knabbern und es schüttelte sich vor Ekel. Sobald es auf dem Teller ist, hat es wohl den Charakter von gesund... :lol: Ich sagte nur, dass hast du ja gerade bei mir genascht. Es aß die Möhre nicht, aber ich merkte dass die Rädchen in seinem Kopf routierten. Heute werde ich Möhren als Snack mit nach Draussen nehmen und bin wirklich gespannt, ob das gegessen wird.

Muss ich auch Recht geben keinen Zwang, einfach anbieten und vielleicht erlebst du ja eine Überraschung. Vor allem wenn andere Kinder das Essen, dadurch alleine wird es gerne angenommen. Doch oft ist es dann auch so, dass das bei mir gegessen wird, aber zu Hause geht der Streik "gesundes Essen" weiter.

_________________
Tageskinder: w 09/11, m09/12, m 10/12, m 11/12
Meine Kinder: m97, w00


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Mi 24. Apr 2013, 06:50 
Offline

Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:39
Beiträge: 512
Das Tageskind bekommt ja auch zu Hause Essen, nicht nur bei Dir - Du bist nicht allein für seine Gesundheit verantwortlich.

WAS isst es denn zu Hause? Vielleicht kannst Du Dir bei den Eltern ein paar Tipps holen.

Mein jüngstes Tageskind (16 Monate) ist auch sehr wählerisch beim Essen. Bei ihr schreibe ich jeden Tag ins Mitteilungsheft, was ich ihr angeboten habe und ob sie es gegessen hat. Wenn sie es es sich in den Mund steckt, kaut und dann ausspuckt, ist es schon ein Erfolg. Vieles mag sie noch nicht einmal probieren...

Was alle meine Kleinen gerne essen: pürierte Gemüsesuppe. Davon habe ich immer Portionsbecher eingefroren, im Großen vorgekocht.

_________________
Viele Grüße von Johanne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Mi 24. Apr 2013, 10:45 
Offline

Registriert: Fr 10. Jun 2011, 09:52
Beiträge: 80
suppe hab ich noch nicht probiert, da die große noch nicht sooo toll alleine ißt und 3 füttern ist mir ehrlich gesagt zu aufwändig, wie macht ihr das?
zu hause gibts fleisch :wallb: wenn sie mag auch ohne alles ....und nutellatoast zum frühstück :wallb:

johanne: da hast du wirklich was gutes gesagt, ich bin nicht alleine verantwortlich!! danke!" das hab ich echt vergessen. nun bin ich doch schon ein stück weit gelassener :)

weynans: was ich vergessen hatte zu sagen, sobald was auf dem teller ist, was sie nicht mag, ißt sie gar nichts mehr davon :wallb: ich mien sie könnte ja wenigstens nudeln, kartoffeln usw. essen. und dann alles wegschmeißen und brot geben finde ich irgendwie doof....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 06:44 
Offline

Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:39
Beiträge: 512
roxana22 hat geschrieben:
suppe hab ich noch nicht probiert, da die große noch nicht sooo toll alleine ißt und 3 füttern ist mir ehrlich gesagt zu aufwändig, wie macht ihr das?


Zur Suppe: Das ist bei mir eher ein ziemlich dicker Gemüsebrei. Ich sage immer "Suppe" dazu, weil sich "Brei" so sehr nach Babyessen anhört.

Ich koche die "Suppe" auf Vorrat: Etwas Fleisch (meist Huhn), viel Kartoffeln und Karotten, und dann querbeet, was die Kleinen an Gemüse essen dürfen. Ich würze die Suppe nicht, kein Salz. Die Kinder bekommen schon genug Salz aus anderen Speisen. Das püriere ich und friere es in Portionsbechern ein.

Falls ein Essen zu dünn ist zum Selberessen habe ich immer Getreidepulver da. Das ist das Breipulver nur aus Getreide, ohne irgendwelche andere Zusätze. Das kann man gut in das Essen streuen, es dickt sofort und ist vom Geschmack her neutral. Als ob man eine Scheibe Brot zum Essen isst. Auch ein dünner Joghurt wird so für Kleine gut essbar, mit etwas Breipulver drin.

_________________
Viele Grüße von Johanne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 06:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Das Getreidepulver interessiert mich sehr. Hast du ein Produktnamen? Kann ich es selber herstellen?

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 13:44
Beiträge: 790
Wohnort: NRW-OWL
motschekiepchen hat geschrieben:
Das Getreidepulver interessiert mich sehr.

Mich auch !!

_________________
die Birgit

Das Leben der Eltern ist das Buch in dem die Kinder lesen!

Meine Kinder 91w,92m,95m

6Windelrocker zwischen1 und 2Jahren

tamubi Tagesmutter-Bielefeld e.V.
Clowns & Helden
Gründungsmitglied BVK-NRW e.V.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 16:17 
Offline

Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:39
Beiträge: 512
Ich hatte noch eine neue Packung im Vorratskeller:

ALNATURA 4-Korn-Getreidebrei (Bio) - nach 4. Monat

Zutaten: Naturreismehl (60 %), Buchweizenmehl (15 %), Maismehl (15 %), Hirsevollkornmehl (10 %), Vitamin B1

Diese Art Breipulver gab es schon vor 20 Jahren. Ist vielseitig einzusetzen. Mit Säuglingsmilch als echten Babybrei oder eben zum Andicken von Speisen aller Art.

Manchmal kaufe ich auch einfach Schmelzflocken, Haferflocken sind ja so gesund!

_________________
Viele Grüße von Johanne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2013, 18:08 
Offline

Registriert: Di 6. Sep 2011, 08:09
Beiträge: 732
Wohnort: NRW
Suppe gibt es oft bei mir. Die Suppe gibt es immer nur in kleinen Schüsseln, so dass die Kinder diese in die Hand nehmen können, so schlürfen sie mit Genuss die Brühe. An manchen Tagen gibt es Strohhalme.... was natürlich noch viel schöner ist.

Doch zurück zu deinem Problem.... was soll man machen?! Ist nicht gut, aber man kann es nicht ändern. Ohne Druck anbieten in gekochter und in roher Form und einfach und schlicht hoffen, dass das Kind dies annimmt. Doch wie vorher schon gesagt, du bist nicht alleine dafür verantwortlich. Gut, wenn es die Dinge vesteckt haben möchte, dann würde ich eine Kombiküche machen. Montag versteckt, Dienstag nicht, etc.. Wie vorher schon gesagt, du bist nicht dafür verantwortlich. Doch eine Frage hätte ich noch: Mag es grundsätzlich nur weiche Sachen? Kaut es nicht gerne? Mag es keine harten Sachen? Weitere Frage: Liegt es nur am Kind oder weil es zu Hause so praktiziert wird?
:oops: Ich hab' mir alles durchgelesen kann mich aber gerade nicht erinnern, sorry!

_________________
Tageskinder: w 09/11, m09/12, m 10/12, m 11/12
Meine Kinder: m97, w00


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Di 30. Apr 2013, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Apr 2013, 11:33
Beiträge: 8
@Weynans: Mit Strohhalm hatten wir das auch mal probiert, war eine komplette Sauerei... ;)

Die Suppentaktik finde ich auch gut, bei uns gibt es auch einen richtigen Suppentag, dort wird halt alles pürriert, daher fällt das den Kindern sowieso nicht auf.
LG
Vera

_________________
"Der Hund ist der beste Freund des Menschen!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Mo 13. Mai 2013, 18:38 
Offline

Registriert: Fr 10. Jun 2011, 09:52
Beiträge: 80
Jetzt wurden mir die neuen Beiträge komischerweise gar nicht angezeigt, sonst hätte ich schoneher genatwortet, entschuldigtbitte und danke fpr die zahlreichen antworten.

weynans: zu hause gibst das nur versteckt. heutewar wieder super, hab zucchiniund paprika (mein space ist kaputt sry) püriert und es gab wieder mit kross überbackener polenta. war echt lecker, die andern fandes super, das kind mochte die polenta nicht. kein problem gabs nudeln dazu, dann stand der teller vor ihm und es hat nicht mal probiert! wollte dann meine wiener pur, ich sagte aber es müsse seine essen, von seinem teller, wollte es nicht, ende vom lied es hat nichts gegessen. tja... aber ihm jetzt ein brot zu machen sah ich auch nicht ein, er hätte ja nudeln (die es sonst immer isst) und wurts essen können...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Sa 18. Mai 2013, 22:31 
Offline

Registriert: Di 10. Jul 2007, 20:22
Beiträge: 1154
Wohnort: hier
Bis auf wenige Ausnahmen essen meine Takis bei mir alles und verweigern zu Hause so einiges. :lol:
Ein Taki hat das gesamte Essen verweigert (frühstückte aber auch nicht zu Hause), da es vor dem Schlafen nach Hause ging und nur wenige Monate bei mir war, kam ich ganz gut damit zurecht :angle: .
Das Zweite bekam zu Hause Wunschessen (im Extremfall bis zu 5 verschiedene Gerichte nacheinander vorgesetzt). Natürlich testete es bei mir, ob es auch so ,,klappt", mit allen Mitteln...es war richtig Oscarreif! :roll: Da ich der Meinung bin, dass noch kein Kind vor einem vollen Teller verhungert ist, stellte ich den Teller hin und räumte ihn weg, wenn die anderen fertig waren. Extrawürste gab es nicht. Nach kurzer Zeit war dann der Spuk vorbei :wink: .
Ich würde an deiner Stelle dem Kind nichts anderes bzw etwas extra machen. Vor allem, was ist, wenn deine anderen Takis dann auch eine ,,Extrawurst" wollen?
Leider klappt es nur so gut mit anderen Kindern, denn meine eigene Tochter ist auch eine Gemüseverweigerin. Selbst ein knurrender Magen bis zum Abendbrot hat nichts bewirkt. Inzwischen ist sie 15 ...da hilft eh nichts mehr :blink2: .

_________________
[


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2013, 10:45 
Offline

Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:31
Beiträge: 1
Sehr schön Tipps. Habe das gleiche Problem mit meinem Kleinen. Der weitgert sich strickt Gemüse zu essen... :idea:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind ißt kein Gemüse?!
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2013, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Aug 2013, 17:28
Beiträge: 8
Zitat:
Selbst ein knurrender Magen bis zum Abendbrot hat nichts bewirkt. Inzwischen ist sie 15 ...da hilft eh nichts mehr :blink2: .

:D Das hast du ihr aber hoffentlich nicht gesagt, oder? Naja, vielleicht entgegnet sie es dir mittlerweile.

Ich wollte noch Tempura-Gemüse vorschlagen. Die Pannade kann mit Sesam oder ähnlichem angereichert werden.
Meine Kinder begeistern sich außerdem sehr für schick hergerichtetes Essen. Ich weiß, das ist nicht immer leicht, aber ein paar einfache Ideen konnte ich über die Zeit schon zusammensuchen, wie Fliegenpilz-Tomaten, Boulettenkrabben oder Gurkenkrokodile.
Mit Ausstechformen für Plätzchen lassen sich wunderbar gemischte Brotteller gestalten. Manchmal schneide ich Gemüsefische in die Suppe.
Was sie jedoch nicht toll fanden, waren Versuche, Gesundes mit bekanntem Namen zu versehen (Pommes Frites und Ketchup aus Ananas und Beerensoße oder Zucchini-Spaghetti).

_________________
Ehrlichkeit ist die Weisheit der Kinder.

Liebe Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de