Aktuelle Zeit: Mi 17. Okt 2018, 23:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Di 23. Okt 2012, 09:24 
Offline

Registriert: Mo 25. Jun 2007, 13:13
Beiträge: 639
Hallo, Ihr Lieben!

Vielleicht könnt Ihr mir mit einigen Tipps weiterhelfen. Ich betreue jetzt ein Tageskind, 20 Monate alt und für sein Gewicht deutlich zu klein. :wink:

Die Wachstumskurven aus dem U-Heft bestätigen dies, das Kind liegt deutlich über der 97% Perzentile.
Die Eltern sind sich der Problematik bewusst und wir haben uns schon öfter deshalb ausgetauscht, ohne zu einem konkreten Ergebnis zu kommen.

Das Kind isst einfach sehr gerne, langsam entwickelt es auch ein Sättigungsgefühl und lehnt dann deutlich weiteres Essen ab. Nur die Mengen bis dahin.....

1. Frühstück ist zu Hause,
2. Frühstück mit Obst oder Gemüse (was anderes biete ich wegen dieses Kindes gar nicht mehr an)
Mittagessen: auch hier versuche ich die Menge unauffällig zu begrenzen, auch dieses Kind kriegt Nachschlag, wenn es möchte, aber die Portionen sind kleiner (auch kleiner geschnitten, damit es nicht so auffällt).

Habt Ihr noch Ideen oder Linktipps für mich - ich kann doch ein Kind mit 20 Monaten nicht auf "Diät" setzen. :blink2:
Andererseits möchte ich mich nicht darauf verlassen, dass sich das Übergewicht "verwächst". Schließlich ist das Kind 5 x die Woche hier, da fühle ich mich schon in der Verantwortung.

Liebe Grüße
Tulpenfeld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Di 23. Okt 2012, 11:38 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Bewegung... fällt mir da als erstes ein...
Wie viel und wie gerne bewegt sich das Kind?

Essenstechnisch eben das übliche: nicht so viel Fett, vor allem kein "ungesundes", viel Obst und Gemüse,...

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Di 23. Okt 2012, 12:56 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:51
Beiträge: 974
Naja, woher kommt das Übergewicht denn?

Ich wurde als KInd von meinen Eltern gemästet und der Hort hat immer versucht mir das Essen zu begrenzen. Ich hatte mich aber an Massen gewöhnt und hat dann alles abends zuhause nachgeholt, meine Eltern haben mich auch gelassen.

Deswegen würde ich sagen, wenn die Eltern nicht mitspielen, wird das langfristig wohl keinen Erfolg haben :?

Bewegung war auch das Erste, was mir eingefallen ist.

Magste mal mehr zu den Eltern und den Gesprächen die Ihr hattet schreiben?

P.S. ich find es super, dass Du Dich so damit auseinandersetzt und versuchst, dem Jungen den richtigen Essweg zu zeigen. Vielleicht kommt das in den paar Sätzen nicht so rüber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Mi 24. Okt 2012, 10:21 
Offline

Registriert: Mo 25. Jun 2007, 13:13
Beiträge: 639
Hallo,

schon mal danke für Eure Meldungen, konnte leider nicht eher antworten.

Zu den Gespräche mit den Eltern:

Sie wissen, dass das Kind zu viel wiegt, meinen aber, dass es gar nicht so große Mengen isst - was ich im Vergleich zu den Essmengen der anderen 2 - 3 Jährigen anders erlebe (und das Kind ist erst 20 Monate).

Zu Hause soll es kaum Süßigkeiten oder Kuchen essen, möchte aber zu der auch nachmittags noch angebotenen Zwischenmahlzeit gerne 2 oder 3 Bananen (z.B.) statt einer. Das erlebe ich hier auch.
Der Ki-Arzt hat empfohlen, die Zwischenmahlzeiten wegzulassen. Die Mutter hat mir das zwar erzählt, aber umsetzen tut sie es meines Wissens nach nicht. Hier ist es schwer umzusetzen, weil alle anderen die ZM kriegen und auch brauchen. Ich kann eigentlich nur an der Menge etwas machen. Schließlich soll das Kind nicht das Gefühl haben, etwas vorenthalten zu kriegen und sich dadurch erst recht aufs Essen zu fixieren.
Und unser Obstfrühstück ist fett- und zuckerfrei (bis auf den Fruchtzucker im Obst natürlich). Bananen und ähnliche kalorienreiche Snacks gibt es sehr selten.


Die Mutter berichtete mir auch, dass das Kind zu Hause, beim Einkaufen etc. sofort anfängt nach Essen zu jammern, wenn es etwas sieht. Das versucht es zwar hier auch, aber hier erkläre ich, wann es das nächste Mal etwas gibt (oder gab) und das wird akzeptiert. Ob die Mutter zu Hause schwach wird, weiss ich nicht. HIer versuche ich "Essen" nicht zum großen Thema werden zu lassen. Es findet statt, in entspannter und ruhiger Atmosphäre, wir nehmen uns Zeit dafür und gestalten es angenehm. Mehr nicht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass zu viel Aufmerksamkeit bei den chronischen "Wenig-bis-gar-nicht-Essern" eher schadet und nehme an, dass das bei "Zu-viel-Essern" auch so ist. :D

Das Kind ist bewegungstechnisch eher träge, lässt sich aber von den anderen gerne beim Toben und Rennen mitziehen. Das Gewicht schränkt aber die Bewegungsfähigkeit und Ausdauer deutlich ein. Das was andere zum Beispiel zu Fuß schaffen, wenn wir unterwegs sind, das hält dieses Kind nicht durch. Aber ich versuche immer vorsichtig die Grenzen auszuweiten, "Kondition" aufzubauen.

Mehr fällt mir an Maßnahmen, die ich ergreifen kann, nicht ein. Du hast Recht Ria, nur wenn die Eltern mitziehen, kann es klappen. Es wäre ja schon gut, wenn dieses Kind nicht weiter zunehmen würde - wenn es dann wächst und das Gewicht dabei konstant bleibt, das wäre doch auch schon ein Erfolg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Mi 24. Okt 2012, 12:04 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:51
Beiträge: 974
Was trinkt er denn so den Tag über? Ich merke immer wieder, dass die Wahl des Getränks völlig unterschätzt wird.
Mein Sohn (10 Jahre alt) bekommt Methylphenidat (besser bekannt als Ritalin) und das dämpft den Hunger. Er ist trotzdem - nicht dick aber - wohlgenährt, weil er sich in der Schule ausschließlich Saft (500 ml) reinpfeift. Den verdünne ich zwar halb/halb (anders trinkt er ihn nicht und bringt die Flasche wieder voll zurück) aber es scheint zu reichen, dass er sein Gewicht auf diesem Level hält. Er isst frühs wenn überhaupt nur eine Kleinigkeit mittags gar nichts, auch in der Schule nichts, und fängt dann erst Nachmittags gegen 16/17 Uhr an mit essen. Dann aber auch nur für sein Alter normale Portionen. Nach 18/19 Uhr isst er selten noch was, überwiegend gesunde "Süßigkeiten" wie z.B. Nüsse oder Obst.
Da er hyperaktiv ist, bewegt er sich auch wirklich ausreichend :hiding:
Deswegen schiebe ich es bei ihm auf den Saft. Das aber nur zur kurzen Erklärung. Saft hat einfach unheimlich viele kcal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Mi 24. Okt 2012, 12:54 
Offline

Registriert: Mo 25. Jun 2007, 13:13
Beiträge: 639
Hier trinkt das Kind nur stilles Wasser, Saft oder Schorle mag es nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 16:21 
Offline

Registriert: Mo 25. Jun 2007, 13:13
Beiträge: 639
Eltern und Geschwister sehen normalgewichtig aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Och, wenn ich das lese, könnte ich anfangen mit heulen. Wie mies manche Eltern doch drauf sind. Gerade da du diesen Vergleich so realistisch geschildert hast. Ich habe mein Leben lang mit dem Gewicht zu kämpfen und weiß, was den Kindern damit für eine Last aufgebürdet wird. Oder auch nicht, wenn noch die Bremse gezogen wird.
Bei mir gibt es null Süßes, nur Knäcke, Obst und Wasser. Seit 8 Jahren und noch kein Elternteil fand das irgendwie anstößig. Holzklopf.
Im Moment kämpfe ich mit Gemüse. Also ich nicht, die Kids wollen nicht ran.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Okt 2012, 13:30
Beiträge: 780
moderiert

_________________
Draco dormiens nunquam titillandus


Zuletzt geändert von oberraupe am Fr 29. Mär 2013, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: Fr 14. Dez 2012, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Das habe ich auch schoneinmal bewusst getan. Ich habe mich mit einem Teller mit Kohlrabistückchen ins Zimmer gesetzt unbd den Kindern keines angeboten. Zum Schluß saßen alle neben mir und schauten mir beim verzückten Schnorpsen zu. Nach langen betteln habe ich mich dann herabgelassen und ihnen etwas abgegeben. Mit einem Gesicht, als müsste ich eine Tafel Schokolade teilen, hi-hi. Das war eine vorherige Gruppe und da hatte es einschlagenden Erfolg. :wink:
Diesmal klappte es nicht.
Jungs essen komischerweise immer saure Gurken. Die kleinen Cornichongs (richtig geschrieben?)werden gerne genommen. Das wars aber auch.
Süßes gibt es nur zu Feierlichkeiten. Jetzt habe ich noch ein Allergikerkind und mein Enkel soll bis zu seinem 3. geburtstag keine Schokolade und so bekommen. Mal sehen, ob wir das durchhalten. Am Samstag gehe ich mit ihm zum ersten Kindergeburtstag. :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2012, 01:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Hm, ich finde es wichtig, dass die Weichen ganz zeitig gestellt werden. Gemüse sollte ganz normal dazu gehören. Und das ab einem Jahr. Gekochtes Gemüse ist da kein Vergleich. An Vitaminen ist da mitunter nichts mehr drin. Unser Verdauungssystem ist für rohes Gemüse gemacht.Leider weiß das keiner mehr. Ein bissl Fleisch. Sogar Weizen ist erst eine neuere Erfindung und eigentlich nicht für uns geeignet. Na ja, das geht zu weit heute.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2012, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Okt 2012, 13:30
Beiträge: 780
moderiert

_________________
Draco dormiens nunquam titillandus


Zuletzt geändert von oberraupe am Fr 29. Mär 2013, 07:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2012, 13:11 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:51
Beiträge: 974
oberraupe, bist oder warst Du schon mal übergewichtig?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2012, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
oberraupe hat geschrieben:
Wir sind Allesfresser. Im Sommer die Beeren und die Kräuter, im Winter die Nüsse und das Vorratfleisch.

Hi,
das ist ja alles Rohkost
oberraupe hat geschrieben:
Weizen ist keine neue Erfindung, es ist eine Weiterentwicklung des Dinkels und es ist auch nicht per se ungesund!

Doch im Laufe der menscjl. Evolution ist der Weizen , oder Getreide allgemein) so ziemlich am Ende dazugekommen.
oberraupe hat geschrieben:
Vegane Ernährung ist nichts für Babies, aber wenn Erwachsene sich dafür entscheiden, finde ich das besser als Fastfood.

Richtig. Die Ernährungspyramide kennt ja jeder :)
Ich finde es auch so furchtbar, wenn ich übergewichtige Hunde, oder andereTiere sehe. :wallb:

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übergewichtiges Taki
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2012, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Okt 2012, 13:30
Beiträge: 780
moderiert

_________________
Draco dormiens nunquam titillandus


Zuletzt geändert von oberraupe am Fr 29. Mär 2013, 07:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de