Aktuelle Zeit: Di 17. Jul 2018, 20:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tips
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Hallo,
ich benötige mal eure Hilfe. Ich muß für ein 15 Monate altes Kind kochen. Leider hat es erst die unteren 2 Schneidezähne. Da ich bis jetzt immer Kinder mit fast vollständigen, alterentsprechenden Zähnen hatte, fehlen mir Ideen. Ich habe jetzt schon große Nudeln als Fingerfood, Kartoffelpüree und dicke Nudelsuppe/ Kartoffelsuppe u.s.w. Es erscheint mir nur recht eintönig. Kann ich da einfach das Essen, was die "Großen" essen mit dem Pürierstab kleinmachen und gut? Oder gibt der Körper mit den 2 Zähnen ein Zeichen, dass er noch nicht alles verträgt?

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 14:20 
Offline

Registriert: Mo 12. Apr 2010, 19:30
Beiträge: 196
Möhrengemüse, schön klein gemacht, geht ganz gut, Gemüsesuppe auch, Kartoffelpüree mit Spinat, oder kleingemahtem Kohlrabi, aber Du kannst auch eigentlich alles andere zerkleinern(In dem Alter bekommen die Kleinen ja auch mit, wenn sie ein anderes Essen bekommen, als die "Großen", meine beschweren sich dann immer. :wink: )
Ich denke, mit 15 Monaten verträgt ein Kind schon recht viel.

_________________
Liebe Grüße

Lia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 14:38 
Hallo,

hast du schonmal probiert, das Kind einfach mitessen zu lassen?

Meine Tochter hat spät Zähne bekommen, aber früh Hunger nach "richtigem" Essen.
Sie hat alles, außer Käse und Schnitzel, ab 10 Monate alleine mit der Hand gegessen.
Früher haben Kinder das Essen bekommen, was es in der Familie gab und fertig.
Ältere Menschen, die sich kein Gebiss leisten konnten/können essen auch normales Essen.
Die Kauleisten gewöhnen sich daran.
Du kannst das Essen ja zu aller Beruhigung weicher kochen, wie das der anderen.

Solange das Kind das Essen nicht rauswürgt oder sich dauernd verschluckt, gib ihm das was auf den Tisch kommt.
Die Zähne haben, meiner Meinung nach, nichts mit der Esslust und des Vertragens zu tun.

Je weniger Gedanken du dir machst und je selbstverständlicher du ihm das Essen hinstellst, desto eher ist es einfach normal auch ohne Zähne richtig zu essen.
Isst es schon alleine (mit der Hand/mit Besteck) oder mußt du es noch füttern?

Liebe Grüße
Andrea

Was bekommt das Kind den zuhause?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Eigentlich sind ja alle Kinder ab 1 Jahr, wenn sie zu mir kommen. Aber mit 1,5 noch keine Zähne (na ja die 2 Kuchenzähne), das hatte ich noch nie. Sie isst auch noch nicht allein. Wirft alles durchs Zimmer, blubbert rum und treibt damit Papa an den Rand der Verzweiflung. Aber das kenne ich und gibt sich fast nach ein paar Tagen Konsequenz. Im dem Alter mache ich gern Fingerfood. Ich habe jetzt Riesenpenne gekauft und mache dazu Rahmkohlrabi. Mein Enkel ist 7 Monate und hat die gleichen Zähne. Dem kann man eben noch nichts Festes geben. Daher meine Unsicherheit.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 20:04 
Offline

Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:39
Beiträge: 512
Ich versuche den Tageskindern das Essen so anzubieten, dass sie alleine essen können. Aber alle Tageskinder lieben auch meine pürierte Gemüsesuppe. Und wer sie noch nicht alleine essen kann, wird eben damit gefüttert.

Ein Kind mit 15 Monaten lässt sich doch noch füttern, oder nicht?!

_________________
Viele Grüße von Johanne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Weiß ich nicht, wird morgen das erste Mal sein.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 22:37 
Offline

Registriert: So 22. Nov 2009, 11:12
Beiträge: 1503
Meine Tochter hat auch spät Zähne bekommen (mit 13 Monaten den ersten Zahn) - hatte also mit 15 Monaten auch nur 2 Zähne. Die hat trotzdem alles essen können, was sie wollte, z.B. auch Äpfel :blink2:
Ich würde auch einfach das geben, was alle essen.

_________________

Die Quix-Zwerge

eigene Kinder: Saskia *03.1999; Timo *08.2002 und Frederike .*02.2010
Tageskinder: Z. (w) *09.2009; G. (m) *04.2011; H.(w) *05.2012; A. (m) *06.2012; M. (w) *08.2012; M. (w) *08.2012; H. (m) *09.2012; F.(m) *11.2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2012, 08:17 
Offline

Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:39
Beiträge: 512
motschekiepchen hat geschrieben:
Oder gibt der Körper mit den 2 Zähnen ein Zeichen, dass er noch nicht alles verträgt?


Ich glaube nicht, dass da ein Zusammenhang ist. Mein jüngstes Tageskind in Eingewöhnung, hatte schon mit 4 Monaten zwei Zähne und hätte doch noch nicht vom Tisch mit essen können...

Frage die Eltern, wie sie ihr Kind ernähren und probiere aus. Weiche Sachen für die Hand sind bestimmt nicht verkehrt. Meine mögen auch gerne (kalte) Pellkartoffeln, einfach zum Abbeißen. Oder eine Banane...

Viel Glück heute mit dem neuen Kind!

_________________
Viele Grüße von Johanne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2012, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Also ich habe heute einfach den Kohlrabi püriert, da er doch noch ziemlich hart war. Ich werde also den Pürierstab einsetzen. Da ich noch ein zweites Eingewöhnungskind in den Alter habe, rentiert sich das. Das Zweite hat aber sämtliche Zähne. So unterschiedlich ist das. Aber das Essverhalten ist sehr unterschiedlich. Das Mädel mit den 2 Zähnen schmeist alles nach unten und spielt nur rum, während der Junge mit voll ausgebildeten Zähnen richtig ordentlich isst. Ob es an den Zähnen liegt, oder an der Entwicklung, oder an der Erziehungm, weiß ich nicht.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2012, 14:40 
Offline

Registriert: Sa 27. Dez 2008, 22:54
Beiträge: 2210
Oh mann Gela, das liegt bestimmt an der Erziehung. Ich weiss nicht ob die Eltern das zu Hause einfach durchgehen lassen. So nach dem Motto: Och der ist doch noch so klein und niedlich. Dabei können die das durchaus verstehen, wenn man sie da eingrenzt. Ich würde mir wegen Essen nicht allzu viele Gedanken machen. Versuche es, ich gebe das normale Essen oder versuche es zumindest zu geben. LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2012, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 19:54
Beiträge: 1225
Wohnort: Leipzig
Tinchen hat geschrieben:
Meine Tochter hat auch spät Zähne bekommen (mit 13 Monaten den ersten Zahn) - hatte also mit 15 Monaten auch nur 2 Zähne. Die hat trotzdem alles essen können, was sie wollte, z.B. auch Äpfel :blink2:
Ich würde auch einfach das geben, was alle essen.


Meine Maus sieht so ähnlich aus - sie hat jetzt drei Zähne und quält sich aktuell mit Zahn 4 :cry: Sie isst auch alles. Nur Äpfel mag sie nicht. Ich koche viele Sachen einfach etwas weicher und dann klappt es super. Sachen, die zu hart zum Kauen sind, püriere ich ein bisschen, sodass es etwas stückiger wird, aber noch nicht gleich breiig.
Ich glaube nicht, dass der Körper mit der Anzahl der Zähne irgendwie signalisiert, dass er noch nciht alles haben mag. Meine Maus hat ja mit kanppt 11 Monaten angefangen normal zu essen und hatte da noch keinen Zahn. Zuvor wollte sie ausschließlich Mamas Milch und von heute auf Morgen nicht mehr. Ich kann definitiv sagen, dass es nicht an den nicht vorhandenen Zähnen lag :wink: Und dein Kind ist ja auch schon 15 Monate, da sollte es eigentlich keine Probleme mehr geben, wegen der Verträglichkeit ;)

[quote="motschekiepchen" Das Mädel mit den 2 Zähnen schmeist alles nach unten und spielt nur rum, [...] Ob es an den Zähnen liegt, oder an der Entwicklung, oder an der Erziehungm, weiß ich nicht.[/quote]
Meine macht das auch. Es macht mich Waaaahnsinnig. Ich glaube, sie macht es immer dann, wenn sie ein paar mal versucht hat was zu essen und es doch wieder nicht klappte. Und natürlich auch, wenn der Hunger gestillt ist. Wie auch immer, ich wäre sehr sehr froh, wenn sie endlich damit aufhören würde. Sie nimmt sogar das Essen von anderen Kindern weg nur um es runter zu werfen :x: Und ich wage jetzt einfach mal zu behaupten, dass es kein grober Erziehungsfehler war.

_________________
Liebe Grüße
Sonnenkäfermama

__________________________________________________________________
Meine Sonnenkäfer: 08/12-m, 10/12 - m, 11/12 - w, 12/12 - m, 02/13 - m


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Wir haben jetzt nun 2 Eßtage hinter uns und es klappt gut. Am ersten Tag hat sie den Teller umhergeschmissen. Heute gab es Spinatlasagne und sie hat 2 Teller gegessen. Ich habe gefüttert und zum Teil hat sie selbst schon den Löffel reingeschoben. Also ich bin beruhigt und sie bekommt all das, was die Anderen essen. Unglaublich, wie man mit 2 Zähnen so essen kann.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 09:16
Beiträge: 871
Wohnort: NRW
Hallo,

ich bin von diesem Teil
http://www.tupperware.de/produktwelt/d- ... turbo-chef
von Tupper überzeugt!
3, 4, oder 8 mal oderf noch mehr am Band ziehen und man hat alles klein!

Aus meiner Küche nicht mehr weg zu denken!
Ab 1 Jahr bekommen die Kinder alles was die grosen auch essen. Es sei, die Eltern möchten es nicht, dann sollen sie Gläschenkost oder das Essen mitgeben.

Lg Inge

_________________
Bild Gruss Inge aus der Wiesnerbande

KINDER sind das Karussell unseres Lebens, denn ohne sie bewegt sich nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2012, 11:39 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2009, 21:28
Beiträge: 79
Wohnort: Köln
Hallo,
ich habe auch zwei Mäuse mit jeweils nur 2 Zähnchen unten. Sie sind 15 und 16 Monate alt. Zu Hause bekommen sie nur Gläschen, aber die werden hier von den Kleinen nicht beachtet. Sie wollen das, was die anderen haben. Und es klappt wunderbar. Ich mache natürlich Fleisch usw. mit der Gabel etwas kleiner. Sie kauen auf den Felgen, das klappt ganz gut. :) Nur mit Apfel klappt es noch nicht ganz, da sind Bananen besser.

LG

_________________
Liebe Grüße aus Köln


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de