Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 07:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Di 10. Jul 2012, 20:10 
Offline

Registriert: Do 7. Aug 2008, 18:02
Beiträge: 394
Hallo,

meine Kollegin und ich betreuen im Zusammenschluss neun U3-Kinder.
Anfangs haben wir kurze Zeit selbst gekocht, war aber Stress pur. Wir haben in unserer Tagespflegewohnung nur eine kleine Küche mit zwei Kochplatten. Danach haben wir in einer Gaststätte in unserem Wohnort gefragt, ob sie uns beliefern würden...haben die dann auch gemacht, Bedingung war, dass wir auf mindestens 8-9 Portionen kommen, weil es sich sonst nicht lohnt. Das haben wir dann bis heute so gemacht, meine Kollegin und ich essen mit und wir bezahlen natürlich auch dafür. Wenn Kinder mal krank waren oder Urlaub hatten, war das für die Gaststätte auch okay.
Jetzt gehen fast alle Kinder und wir gewöhnen im August neu ein. Bisher haben wir nicht wirklich viele Kinder, die mitessen sollen. Wir kommen also nicht auf 8 Essen. Die Gaststätte hat abgelehnt, darunter zu liefern.

Wir möchten nicht mehr selbst kochen... Da kam mir die Idee, ob wir nicht jemanden finden könnten, der für uns einkauft und für uns im eigenen Haushalt kocht. Wir holen dann das Essen mittags ab oder die Person liefert es und wir bezahlen Essensgeld an diese Person.
Der Koch oder die Köchin wäre nicht bei uns angestellt, wir geben quasi nur das Essensgeld weiter.
Ich vermute mal, das Essensgeld müsste dann versteuert werden? Oder wir müssten den oder diejenigen auf 400-Euro-Basis einstellen?

Ich dachte mir, dass es bestimmt jemanden gibt, der gerne kocht und sich so ein paar Euro verdienen möchte...vielleicht eine Hausfrau oder Oma. Dann hätten wir nicht so einen Druck mit der Menge der Portionen.
Kann mir jemand einen Tipp geben - gerne auch per PN.

Vielen Dank!!!

Steffi

_________________
Liebe Grüße!

Lieber Gott, bitte mach, dass die Vitamine aus dem Spinat in den Vanillepudding kommen!

(Quelle unbekannt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Di 10. Jul 2012, 21:49 
Offline

Registriert: Di 15. Jul 2008, 22:37
Beiträge: 1359
Finanztechnisch wäre diese Person eurer Caterer und wenn die Eltern direkt ihr Essensgeld dorthin zahlen, habt ihr mit dem Geld nichts zu tun und müsst es weder irgendwo angeben noch versteuern. Wie dann die Person ihrerseits die Essensgeldeinnahmen händeln muss, das weiß hier vielleicht jemand anderes - möglicherweise werden interessierte Personen euch diese Frage stellen.

LG Räuberfrau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Di 10. Jul 2012, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Normalerweise wäre das eine tolle Idee für eine Oma, Nachbarin, oder Mutter. Da wir aber in Deutschland wohnen und wir ja Gesetze haben, dürfen wir das natürlich nicht. Schon das Problem Lebensmittelhygiene muß überwunden werden.
Gerade bei Zusammenschlüssen sind die Ämter da sehr , sagen wir mal, reserviert.
Vllt. kochen die Eltern abwechselnd? Würde ich gar nicht an die große Glocke hängen. Ist ja auch bloß für den Übergang.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2012, 05:54 
Offline

Registriert: Do 7. Aug 2008, 18:02
Beiträge: 394
Vielen Dank, Räuberfrau und Gela!
Ja, für einen kurzen Augenblick hatte ich die Gesetze verdrängt :mrgreen:
Ich weiß, dass eine Spielgruppe hier bei uns in der Nähe auch mal von einer "Privatperson" bekocht wurde. Später wurden die dann aber vom Caterer beliefert.
Im Grunde genommen dürften dann die Eltern ja auch kein selbstgekochtes Essen mitgeben!? Es gibt doch immer Kinder, deren Eltern sich gegen das gelieferte Essen entscheiden, aus welchen Gründen auch immer (Allergie, Glauben etc). Das wäre ja, wenn man es streng sieht, auch nicht erlaubt.
Ach, am Besten, die Kinder kriegen bei uns eine Knifte in die Hand und die Eltern kochen abends selber... :blink2:

Euch einen schönen Tag!

Steffi

_________________
Liebe Grüße!

Lieber Gott, bitte mach, dass die Vitamine aus dem Spinat in den Vanillepudding kommen!

(Quelle unbekannt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2012, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Ich habe z.B. so ein hochgradig allergisches Kind. Da bringen die Eltern mit, wenn keine 100% Sicherheit besteht, dass das Essen o.K. ist. Wer soll das verbieten?

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2012, 14:09 
Offline

Registriert: Sa 27. Dez 2008, 22:54
Beiträge: 2210
Hallo Gela,
streng genommen ist es so, das wir für das Essen, welches wir den Kindern geben, haften.Soll heissen wenn wir mitgebrachtes Essen an das Kind raus geben und dieses ist nicht gut sind wir mit haftbar zu machen. Das ist die Gefahr dabei. LG Kerstin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2012, 14:28 
Offline

Registriert: Do 7. Aug 2008, 18:02
Beiträge: 394
Hallo Gela,

mein Kommentar war nicht böse gemeint...!
Dieser ganze Lebensmittelhygienesch... ist doch echt ätzend! Ich finde es auch in Ordnung, wenn die Eltern ihr Essen für das Kind mitbringen, wir haben auch eines, wo die Mutter selbst kochen möchte.
Dann wäre es vom Grundsatz her aber schon auch okay, wenn wir uns von einer Privatperson bekochen lassen. Macht für mich auf jeden Fall keinen Unterschied, ob nun eine Mama für ihr Kind kocht oder eine andere Person für alle...
Aber Kerstin hat natürlich Recht, wir haften, wenn etwas passiert.

_________________
Liebe Grüße!

Lieber Gott, bitte mach, dass die Vitamine aus dem Spinat in den Vanillepudding kommen!

(Quelle unbekannt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2012, 20:44 
Offline

Registriert: Di 15. Jul 2008, 22:37
Beiträge: 1359
Wenn diese Person eine Hygieneschulung hätte, wäre es dann o. k.?
Gab es denn hier im Forum nicht schon kürzlich jemanden, bei dem eine Frau aus dem Ort kocht und das Essen vorbeibringt?
Und was erleben wir im KIGA: Ständig haben die Kinder Geburtstag und die Eltern schleppen für alle Geburtstagessen herbei von Nudelsalat, Spaghetti mit Soße bis selbstgemachte Pizza? Wird das vom Personal vorher gekostet und sterilisiert und Pröbchen aufgehoben?

LG Räuberfrau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2012, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Na, wo kein Kläger, da auch kein Richter. Wenn eine Privatperson kocht, ist halt einer mehr, der mitmischt. Der muß dann Steuern zahlen u.s.w. Wenn die Eltern kochen, besteht doch meinerseits der Gedanke, dass sie sich Mühe geben, ihre eigenen Kinder nicht zu vergiften :mrgreen: Ich selbst sorge auch für die Einhaltung, mir wichtiger Regeln. Kühlkette, keine rohen Fleischzutaten, wann gekocht?
Wir TPP stehen doch immer am Rande des Abgrunds, oder? Solange nix passiert, ists doch o.K: Aber wenn dann etwas passiert, müssen wir dafür gerade stehen. Das muß einen schon bewusst sein. Ich z.B. bin mir zu 99% sicher, dass meine Tageseltern, das sehr ernst nehmen. Darum mache ich auch Hausbesuche.
Für mein Allergikerkind ist das die einzige Möglichkeit, um überhaupt femdbetreut zu werden. Er könnte in keine Einrichtung gehen. Wir überlegen schon, wie der Kiga vonstatten gehen soll.Gibts da Ideen?
Solange ich das so machen darf, bin ich zufrieden und die Eltern sowieso. Wenn denn irgendwann nicht mehr, gehe ich zu Catering über, würg. ich habs mal ausprobiert!!!!

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2012, 05:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 19:54
Beiträge: 1225
Wohnort: Leipzig
motschekiepchen hat geschrieben:
Für mein Allergikerkind ist das die einzige Möglichkeit, um überhaupt femdbetreut zu werden. Er könnte in keine Einrichtung gehen. Wir überlegen schon, wie der Kiga vonstatten gehen soll.Gibts da Ideen?

Na, da geht es genauso. Ich weiß zumindest, dass in der Kita meiner Maus, ein Kind auch immer das Mittagessen von zu Hause mitbringt. Den Grund weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall geht es da auch ;)

_________________
Liebe Grüße
Sonnenkäfermama

__________________________________________________________________
Meine Sonnenkäfer: 08/12-m, 10/12 - m, 11/12 - w, 12/12 - m, 02/13 - m


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2012, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Jul 2007, 19:32
Beiträge: 3574
Wohnort: Leipzig
Also gehts doch!!!!Klar wird das eine Ausnahmeregelung sein. Aber es geht.

_________________
Liebe Grüße von Gela
Eigene Kinder 21 + 23, Enkel m 07/11. Bild

4 Vollzeitkinder unter 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2012, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 14:49
Beiträge: 756
Hallo Steffi!

Ich hab diiiieeee Lösung für euch: hihihi Ich miete ein kleines Häuschen am Helenensee und komme zu euch kochen. So hab ich beides: mein Hobby Kochen und Urlaub am See!!!!!

_________________
Conni Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2012, 16:41 
Offline

Registriert: Do 7. Aug 2008, 18:02
Beiträge: 394
Liebe Conni,

das ist DIE Idee :D Ein Häuschen brauchst Du nicht zu mieten, Du kannst bei uns wohnen 8)

Dann sehen wir uns jeden Tag und können schön schnacken :wink:

Wir kochen die ersten beiden Wochen abends vor und hoffen, dann wieder beliefert zu werden. Die Gaststätte würde jetzt wohl doch ab sieben Portionen liefern und ein paar Eltern haben schon ihr Okay gegeben, dass ihre Kinder mitessen... Immner vorausgesetzt, sie sind bis dahin von den Gläschen weg...!

Ich wünsche Dir noch einen schönen Urlaub (allen anderen, die auch gerade Urlaub haben, natürlich auch)

Steffi

_________________
Liebe Grüße!

Lieber Gott, bitte mach, dass die Vitamine aus dem Spinat in den Vanillepudding kommen!

(Quelle unbekannt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2012, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 14:49
Beiträge: 756
Steffi,möchtest du ein paar schnelle und ein paar leckere Vorkochrezepte von mir haben? Schicke ich dir gern. Meine Gerichte sind oft Fleischlos,pürierbar und flott fertig.

_________________
Conni Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Essenslieferung
BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2012, 18:04 
Offline

Registriert: Mi 3. Mär 2010, 13:32
Beiträge: 162
Leckere Vorkochgerichte hätte ich auch gern :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de