Aktuelle Zeit: Fr 19. Jul 2019, 19:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 11:51 
Offline

Registriert: Fr 15. Jun 2007, 10:06
Beiträge: 518
Wohnort: bella Colonia
heute erschien dieser Artikel im Kölner Stadt Anzeiger:

Das System hat noch Kinderkrankheiten

TAGESMÜTTER Euskirchener Frauen ziehen wegen geringer Bezahlung vor Gericht - Regelungs-Wirrwarr im Bergischen

VON UNSEREN REDAKTIONEN

Köln/Düsseldorf Die Klagewelle wegen fehlender Plätze für die Betreuung von unter Dreijährigen ist ausgeblieben. Das Recht auf einen Kita-Platz auch für die Kleinsten (seit August 2013) hat sich etabliert. Trotzdem beschäftigen sich die Gerichte mit dem Thema - aus unerwarteter Richtung. Denn nicht die Eltern beschreiten juristischen Wege, sondern die Tagesmütter. Sie ziehen vor Gericht, wenn die Bezahlung nicht stimmt - wie im Kreis Euskirchen. Und sie organisieren sich, um andere ausstehende Probleme zu lösen - wie in Burscheid. Ein Blick in die Tagesmütter-Szene der Region.

Kreis Euskirchen
Das Verwaltungsgericht in Aachen wird am 11. Februar über ein Problem aus dem Kreis Euskirchen beraten. Drei Großtagespflegestellen mit sechs Tagesmüttern sowie sechs weitere Tagesmütter haben Klage gegen den Kreis eingereicht, weil sie sich zu schlecht bezahlt fühlen. Der Kreis zahlt seit dem 1. August 2013 für 15 bis 25 Stunden Betreuung 399 Euro pro Kind, für 26 bis 35 Stunden 598 Euro und für 36 bis 45 Stunden 798 Euro. Dabei kommt bisweilen ein geringer Stundensatz heraus. Das rechnet Mirjam Taprogge-Essaida vor, die Anwältin der Tagesmütter: Bei 15 Stunden Betreuung erhalten die Frauen zwar noch 6,20 Euro, bei 25 Stunden aber nur noch 3,80 Euro. Geklagt wird, wo der Stundenlohn unter 4,60 Euro liegt. Die Tagesmütter aus dem Kreis Euskirchen kritisieren, dass die Tarife sich in Zehn-Stunden-Schritten ändern. Fünf-Stunden-Schritte wären besser, finden sie. In Solingen sind ähnliche Verfahren anhängig.


Rheinisch-Bergischer Kreis

Die Burscheider Tagesmutter Jenny Zyball (32) hat sich mit ihren Kolleginnen Hannelore Kaiser (Burscheid) und Barbara Lieske ( Leichlingen), viel vorgenommen. Sie will Licht in das Wirrwarr der Gesetze, Richtlinien und Empfehlungen rund um die Regelungen der Kindertagespflege im Rheinisch-Bergischen Kreis bringen. die Tagesmütter wollen inhaltliche und formale Kriterien festlegen, nach denen die Kindertagespflege kreisweit koordiniert werden kann. Viele Dinge in der Tagespflege würden von den Kommunen sehr unterschiedlich geregelt oder nicht umgesetzt. So werde etwa die Tagespflege in Leichlingen mit gut fünf Euro pro Stunde entgolten, in Overath gebe es nicht einmal die Hälfte. Das Forum hat sich den Namen "Interessengemeinschaft Tagespflege im Rheinisch-Bergischen Kreis" gegeben. Zu den Zielen gehören der Austausch, eine Vertretungsregelung sowie die Anerkennung des Berufes und die Gleichstellung mit Erziehern (Kontakt: 01 76 / 44 46 80 38).

Bergisch Gladbach
In Bergisch Gladbach werden Tagesmütter händeringend gesucht. 39 Personen arbeiten offiziell als Tagesmütter, und gerade läuft wieder ein Zertifizierungskurs, von dem man sich zehn weitere Tagesmütter erhofft. Die Stadt Bergisch Gladbach zahlt durchgängig einen Satz von 4,60 Euro pro Kind und Stunde. Zudem hat man die Entlohnung in Fünfer-Schritten gestaffelt - so, wie es die Euskirchener Tagesmütter sich wünschen. Eine Tagesmutter erhält: Betreuung bis 15 Stunden: 15 mal 4,60 Euro pro Kind; Betreuung 16 - 20 Stunden: 20-mal 4,60 Euro etc. Die meisten Eltern wünschen eine Betreuungszeit zwischen 20 und 35 Stunden. Der Elternanteil wird nach der normalen Gebührenordnung für Kindergärten erhoben, abhängig von den elterlichen Einkünften. Zuzahlungen der Eltern sind ausgeschlossen.

Rhein-Erft-Kreis
Im Rhein-Erft-Kreis haben die Kommunen sehr unterschiedliche Bedingungen beschlossen, darunter auch unterschiedliche Entlohnung für die Betreuung der Kleinsten und der von größeren Kindern. Kerpen zahlt den Tagesmüttern vier Euro pro Stunde und Kind, Frechen fünf und Erftstadt sechs Euro. In Frechen und Brühl dürfen die Tagesmütter nichts mehr von den Eltern dazuverlangen. Eine große Bandbreite gibt es bei den Urlaubstagen, nicht überall sind es 20 der 25 Tage.

Köln
Die Stadt Köln kann ohne die Tagespflege den Rechtsanspruch auf einen U-3-Betreuungsplatz nicht erfüllen. Weil die Kitas voll sind, aber Hunderte Plätze in der Kindertagespflege unbesetzt blieben, mussten Neuregelungen her, gegen die Kölns (auch schon vor dem Stichtag tätige) Tagesmütter und -väter zunächst protestierten. Der Stadtrat hat trotz Haushaltsnot 7,1 Millionen Euro mehr pro Jahr bereitgestellt, um die Kindertagespflege für Eltern preiswerter zu machen. Pflegepersonen bekamen von der Stadt bislang 3,50 Euro, jetzt sind es fünf Euro. Damit verbunden ist aber das Verbot, wie bisher üblich Zuzahlungen von den Eltern zu verlangen. Nur zusätzliche Leistungen und Essen können extra berechnet werden. Der Protest gegen die Neuregelung ist inzwischen verklungen. Die Stadt Köln sagt, es zeichne sich ab, dass so gut wie alle die Regelung akzeptieren.

Rhein-Sieg-Kreis
Hier beschäftigt das Kreisjugendamt 109 Tagesmütter und -väter; für 4,50 Euro pro Kind und Stunde, hinzu kommen Zahlungen für Kranken-, Renten-, Pflege- und Unfallversicherung. Zusätzlicher Bedarf an Tagespflegepersonen besteht vor allem im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.Vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster ist zurzeit die Klage einer Tagesmutter aus dem Rhein-Sieg-Kreis anhängig. Die Frau klagt dagegen, dass ihr die Versicherungsbeiträge für jene Kinder nicht gezahlt werden, deren Eltern jenseits der Kreisgrenze wohnen.

HEIKE NICKEL, TIMM GATTER, STEPHANIE PEINE, SUSANNE NEUMANN, PETER FREITAG, HELMUT FRANGENBERG

_________________
Von allen Parfüms ist der Duft der Mutter der schönste (aus Griechenland)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de